Oftersheim

Hundesportverein Welpe „Gargl“ und Frauchen Toni Dossinger absolvieren den Parcours am schnellsten / „Tag des Hundes“ gefeiert

Wenn der Futternapf nicht lockt

Oftersheim.Toni Dossinger freut sich wie eine Schneekönigin, als sie die Urkunde für den schnellsten Hund von Oftersheim erhält. Ihr junger „Gargl“ hätte sie selbst gerne entgegengenommen. Die kleinen Zähnchen des jungen Hundes graben sich flink in die Plastikhülle. Fröhlich und ausgelassen, so hat sich das Tier präsentiert und dafür bekommt die junge Hundesportlerin auch ein großes Lob vom Vorsitzenden des Hundesportvereins (HSV), Peter Reinhard.

Über den Köpfen der Teilnehmer und Zuschauer grummelt indes bereits das angekündigte Unwetter: Blitze lodern, Donner hallt und die Regentropfen scheinen sich ihren Weg zu suchen. Schnell und schneller lautet da die Devise für die Hundesportler, denn schließlich wollen die 25 Teilnehmer des Spaßrennens für Jung und Alt geehrt werden. Große Hunde und kleine Hunde sitzen aufgeregt auf der Wiese – einer nach dem anderen erhält eine kleine Leckerei und lobende Worte. Gargl ist der schnellste Welpe, er war mit einer Gesamtzeit von 12,46 Sekunden über den Parcours gejagt, der im zweiten Durchlauf viele Schikanen parat hält.

Futter und Bälle sollen ablenken

Wasser, Bälle und sogar einen vollen Futternapf haben die Organisatorinnen Sabrina Reinhard und Jennifer Wiest auf der Strecke verteilt. Wer sich da nicht ablenken lässt, hat schon gewonnen. Sieger bei den Minis ist konsequent mit 12,72 Sekunden „Krümel“, bei den mittelgroßen Hunden mit 10,78 Sekunden Lio und bei den großen Hunden siegt Stupsi mit flotten 9,71 Sekunden. Einziger Teilnehmer des Seniorenrennens ist „Wooootiii“: Immerhin nur 18,69 Sekunden benötigt die Fellnase für den Parcours.

Ein schöner Abschluss ist die Siegerehrung für einen gemeinsamen Tag im Zeichen der Vierbeiner. Denn der „Tag des Hundes“ wurde vom Hundesportverein gern begangen.

„Luna“ sucht neues Zuhause

Zahlreiche Gäste sind gekommen, um das Spaßrennen und die Darbietungen im Agility zu erleben. Dabei wetzen die schnellsten und talentiertesten Hunde der Vereinsmitglieder gemeinsam mit Frauchen oder Herrchen über die Hindernisse und entlang der vorgegebenen Strecken. Zusätzlich gibt es viele Informationen von Futterspezialisten, dem Verein „Soka Run“ und dem Tierschutzverein. Auf einer Pinnwand stellen sich die Neuankömmlinge im Verein vor. Sandra Mummert präsentiert von Herzen die junge „Luna“ – eine Hündin, die als Dackelmix dringend ein neues Zuhause sucht. „Am liebsten bei lauffreudigen Menschen“, erklärt die Hundespezialistin beim Tierschutzverein Schwetzingen.

Der jähe Wetterumschwung mit Gewitter und Regen lässt das Fest auf dem Hundesportplatz jäh enden, dennoch bleiben die Stunden zuvor und damit zeigen sich alle zufrieden.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional