Oftersheim

Gemeindebücherei Bilderbuchkino, Figurentheater und Vorlesestunden für die jüngsten Besucher / Beim Veranstaltungsprogramm für Kinder stehen tierische Geschichten im Mittelpunkt

„Winzig“ sucht seine Eltern – und findet Freunde

Archivartikel

OFTERSHEIM.Die Ferienzeit und die damit verbundenen Aktionen mit der Familie und Freunden geht langsam vorbei. Schon startet die Gemeindebücherei in ihr Herbstprogramm. Das bietet einmal mehr Abwechslung für die jüngsten Gäste, die Bilderbuchkino, Figurentheater und Vorlesestunden in der gemütlichen Bücherei oder im nahen Rose-Saal erleben können.

Los geht es mit dem Bilderbuchkino am Mittwoch, 19. September, von 15.30 bis 16 Uhr in der Gemeindebücherei. Das Besondere am Bilderbuchkino ist, dass eine Vorlesepatin die Geschichte aus dem Bilderbuch vorliest und dazu digitale Bilder auf einer Leinwand gezeigt werden. So können viele Mädchen und Jungen gemeinsam das Buch sehen und hören. „Schnabbeldiplapp – ein wasserscheues Bilderbuch“ von Günther Jakobs verspricht eine witzige Geschichte um Emil Ente, der nicht ins Wasser will. Kinder von drei bis vier Jahren sind hier genau richtig. Ungefähr 30 Minuten dauert das Bilderbuchkino. Dafür ist eine Anmeldung ab Montag, 10. September, ab 14 Uhr möglich. Wenn viele Kinder dabei sein möchten, gibt es eine zweite Bilder-Lesung am gleichen Tag um 16.15 Uhr.

Kann der Papa wirklich alles?

Der Schriftsteller Günther Jacobs hat sich auch Gedanken darum gemacht, ob die Aussage „Papa kann fast alles“ stimmt. In seinem gleichnamigen Büchlein, das am Mittwoch, 26. September, von 15.30 bis 16 Uhr Thema im Bilderbuchkino ist, geht es um „den besten Papa der Welt“, der Butterbrote schmiert, Spielzeug repariert, Auto fahren kann und noch so viel mehr. Der Autor lässt Kinder erzählen, was sie an ihrem Papa so toll finden. Die Anmeldung für diese Aktion ist am Montag, 17. September, ab 14 Uhr. Auch hier gibt es eine zweite Lesung um 16.15 Uhr, wenn sich ganz viele Kinder anmelden.

Am Freitag, 12. Oktober, geht es um 16 Uhr in den Rose-Saal in der Mannheimer Straße 95 zum ersten Figurentheater für diesen Herbst. Das „Theater en miniature“ mit Ellen Heese geht mit den Kindern auf eine Reise nach Afrika. Dort lebt „Winzig“, der kleine Elefant im Urwald. Alles ist prima, bis er seine Eltern verliert und plötzlich ganz allein im Urwald ist. Auf der Suche nach Mama und Papa begegnet ihm die zappelige Wüstenspringmaus „Ophelia“, das rotzfreche Krokodil „Leopold“ und eine ganz prima Grashüpfer-Band. Ganz schnell werden aus Fremden Freunde. Kinder von vier bis acht Jahren haben hierbei etwa 45 Minuten ihren Spaß. Einlass ist ab 15.50 Uhr. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 1. Oktober, ab 14 Uhr, Eintritt drei Euro.

Zweigeteilt ist der Vorlesenachmittag am Donnerstag, 25. Oktober, mit einer Vorlesepatin aus dem Büchereiteam, die von 16 bis 16.45 Uhr für Kinder von vier bis fünf Jahren, für Kinder von sechs bis acht Jahren von 17 bis 17.45 Uhr. Was für ein abenteuerliches oder spielerisches Buch gelesen wird, ist eine Überraschung. Anmelden kann man sich ab Montag, 15. Oktober, 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Basteleien vor dem Fest

Wie schnell ist wieder Weihnachten! Gerne wird in den Wochen vor dem großen Fest gebastelt – auch in der Bücherei. Jennifer Bayer und Meike Bubenek laden zusammen mit der Gemeindebücherei und dem VHS-Bezirk Schwetzingen am Mittwoch, 28. November, Kinder von fünf bis zehn Jahren zum Bastelnachmittag ein. Zuerst sind die Jüngeren von fünf bis sieben Jahren dran, sie werden mit einer Kreativ-Idee von 15.30 bis 16.30 Uhr überrascht. Die Bastelfans von acht bis zehn Jahren sind von 17 bis 17.45 Uhr eingeladen, eine weihnachtliche Dekoration herzustellen. Die Anmeldung ist am Montag, 19. November, ab 14 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 2,50 Euro.

„Ein Weihnachtswunder für drei“ dürfen alle Kinder von vier bis acht Jahre erleben. Am Freitag, 14. Dezember, um 16 Uhr gastiert im Rose-Saal das „Faro-Theater“. Puppenspielerin Veronika Degler erzählt mit ihren niedlichen Figuren davon, wie ein trauriges Stachelschwein, ein listiger Fuchs und ein kleiner Angsthase sich aufmachen, zum „Wunder“ zu gehen, von dem ihnen das Kamel erzählt hat.

Sie folgen dem leuchtenden Stern, der untrennbar zur Weihnachtsgeschichte gehört. Vorverkauf ist ab Montag, 3. Dezember, ab 14 Uhr; Eintritt drei Euro.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional