Oftersheim

Mitmachzirkus Paletti Hier üben Artisten der Zukunft

Wo die Kleinen ganz groß rauskommen

Archivartikel

Oftersheim.Die Abschlusshymne des Musikvereins – „Hoch Badnerland“ – ist gerade verklungen und die Musikfreunde haben sich auf der Hauptbühne neben dem Rathaus in Stellung gebracht, als es im Kinder- und Jugendzirkus Paletti bereits hoch hergeht.

Emma Feuerhack und zwei Trainerkolleginnen sind voll im Einsatz an verschiedenen Übungsstationen. Ein Vater verzweifelt derweil beim Tellerdrehen.

Nur aus dem Handgelenk

„Viel üben und nur aus dem Handgelenk drehen“, lautet Feuerhacks Tipp. Sie freut sich, beim Fest dabei zu sein. „Alle Altersgruppen werden angesprochen“, weiß die Trainerin. Christina Fried gibt ihr Recht. Sie übt emsig das Zwirbeln der bunten Teller auf Stöcken mit Tochter Lilia (3), während Papa Martin den 17 Monate alten Finn mit Bällen beschäftigt. „Das Angebot ist super“, betont Fried lächelnd und wird nicht müde, die Teller immer wieder auf die Stabspitze zu setzen.

Sophia macht zuhause weiter

Alessia (6) hat einen Balanceakt auf dem Seil hinter sich. „Das ist schwer. Aber im Zirkus ist es toll“, bilanziert sie. Sophia (11) ist geübt in Artistik. Schon mal hat sie mitgemacht und sich sogar Teller und Pois für Zuhause schenken lassen.

Ihre Premiere feiern Michelle (9) und Nina (8) in der Manege. Beide haben den Drahtseilakt für sich entdeckt. Mit einem Mitmachangebot hat die Leidenschaft auch bei Feuerhack angefangen. „Damals war ich sechs – jetzt bin ich 19“, verrät sie mit einem zufriedenen Lachen.

Das Ortsmittefest läuft bestens. Der Verkauf der Leibspeisen ebenso. Ein Herr trägt das „Pfaffenglück“ vorbei – einen Kräuterfladen mit Spezialbelag für die Herren. Seine Frau hat sich für die traditionelle Weißwurst entschieden. Hier kommt eben jeder auf seine Kosten.

Info: Weitere Bilder gibt’s unter www.schwetzingern-zeitung.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional