Plankstadt

SPD-Ortsverein Mitglieder verbuchen Spendenaktion für den Schwetzinger Tafelladen „Appel und Ei“ als Erfolg / Wiederholung einer Initiative aus dem Frühjahr

41 Kisten mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln übergeben

Plankstadt.Die Spendenaktion der SPD zugunsten des Schwetzinger Tafelladens „Appel und Ei“ übertraf alle Erwartungen, heißt es in einer Pressemitteilung. Nachdem sich die Initiative der Plankstadter SPD im Mai dieses Jahres als voller Erfolg erwiesen hatte, planten die örtlichen Sozialdemokraten für den Oktober nochmals die gleiche Aktion.

Die Zwischenresultate ließen wiederum auf einen guten Erfolg hoffen, das Abschlussergebnis übertraf dann alle Erwartungen. Insgesamt konnten 41 Großbehälter, gefüllt mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln, übergeben werden. Hinzu kam noch eine Menge Toilettenpapier. Geldspenden wurden entweder zweckentsprechend verwendet oder der Tafel übergeben.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Schwetzinger Tafelladen, der vom Caritasverband und der Diakonie organisiert wird, und der Plankstadter SPD erwies sich dann auch ausgesprochen konstruktiv und freundschaftlich.

Hilfe in der Corona-Zeit

Von beiden Seiten ist an alle Spender, auch jene, die aus Nachbarorten kamen, ein Dankeschön zu übermitteln. Was die Spender überzeugt hatte, war die Tatsache, dass es der Plankstadter SPD um die Sache ging, nämlich bedürftigen Mitbürgern und Mitbürgerinnen gerade in der jetzigen schlimmen Corona-Zeit zu helfen.

Eine parteipolitische Werbung war damit nicht verbunden, so betont die SPD. So waren bei der Sammelstelle auch keine Flugblätter und Parteiprogramme ausgelegt. „Als Plankstadter sind die Sozialdemokraten stolz auf die Spendenfreudigkeit der Einwohner“, heißt es in der Pressemitteilung des Ortsvereins abschließend. sr/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional