Plankstadt

Wasserturm Zwei Kunstausstellungen stehen an

Airbrush und Fotografien

Plankstadt.Nach der Sommerpause geht es im Wasserturm als Ausstellungsort im Herbst weiter. Den Anfang bildet Sandra Wild. Sie ist wie ihr Name: wild, kompromisslos und lebensfroh. Die Mannheimer Frohnatur war ein klassischer „Facebook-Fund“ und wird den Wasserturm in eine sehr bunte und farbenfrohe Welt verwandeln, schreibt das Kulturforum.

Geboren 1972 in Mannheim, lebt und arbeitet sie immer noch dort. Ihr Beruf als Kosmetikerin bringt bereits Farbe und Feingefühl mit sich – aber sich „ausleben“ kann sie seit dem Jahr 2009, als sie das Airbrushen für sich entdeckte. Es fasziniert sie immer wieder, was man mit dieser Technik alles zaubern kann. Zwei Jahre studierte sie an der IBKK in Bochum Airbrushdesign, besuchte Kurse in USA, Belgien und Irland für Fotorealismus und Custom Painting. Sandra Wild ist vielfältig und bunt: Ob Gemälde, Küchenplatten und Tische, Smartphones oder Grabsteine sowie Schmuck – sie verschönert einfach alles. Im Wasserturm stellt sie zumindest eine kleine Kostprobe ihrer Bandbreite aus. Die Vernissage findet am Samstag, 14. September, 14 Uhr statt. Die Ausstellung ist dann am Samstag und Sonntag, 14. und 15., sowie 21. und 22. September, jeweils von 14 bis 19 Uhr zu sehen.

Wasserwege in der Region

Weiter geht es dann am 28. September. Für die Fotoausstellung „Wassertürme und Wasserwege in der Metropolregion“ wurden im Jahr 2018 vom Verein Rhein-Neckar-Industriekultur 19 Fotografinnen und Fotografen eingeladen, ihre Sichtweisen auf das Thema aufzuzeigen. Entstanden sind zahlreiche hervorragenden Arbeiten, die der Verein nun zu einem großen Teil im Plankstadter Wasserturm zeigt, heißt es im Pressetext. Der Wasserturm bietet die perfekte Kulisse für die großformatigen Arbeiten. Die Ausstellung ist vom 28. September bis 20. Oktober zu sehen. grö

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional