Plankstadt

Arbeiterwohlfahrt

Aschaffenburg auch fühlend genossen

Archivartikel

Plankstadt.Den Ausflug der Arbeiterwohlfahrt (Awo) nach Aschaffenburg –organisiert von Gaby Wacker und Walter Stumpf – konnten die Teilnehmer mit all seinen Facetten genießen: Nach dem wunderschönen Blick in das grüne Maintal startete die Stadtführung im Hof von Schloss Johannisburg, der sich mit seiner Akustik für Open-Air-Veranstaltungen bestens eignet. Eine Kostprobe konnten die Awo-Ausflügler beim Spontankonzert eines Gospelchores genießen.

Weiter ging es durch die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und Fachwerkhäusern zum Rathaus. Zuvor wurde der Rundgang an einem dreidimensionalen, bronzenen Stadtmodell erklärt. Da die Textbeschreibung auch in Blindenschrift ausgeführt ist, konnte sich Awo-Mitglied Hans-Peter Christ lesend und fühlend informieren. Nach individueller Kaffeepause trat man den Heimweg an. Ein Abendessen in der „Woinemer Hausbrauerei“ schloss den gelungenen Ausflug mit dem Dank an das begleitende Team des Roten Kreuzes. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional