Plankstadt

Ortsmittefest Mitten in den Ferien das 40-jährige Bestehen der Mehrzweckhalle begehen / „Me and the Heat“ als Top-Act verpflichtet

Außerhalb des Zentrums länger feiern

Archivartikel

PLANKSTADT.In diesem Jahr schlägt die Gemeinde gleich zwei „Fest-Fliegen“ mit einer Klappe: Das traditionelle Ortsmittefest, das im August gefeiert wird, und die Feier zu „40 Jahre Mehrzweckhalle“. Beide verschmelzen zu einem großen Event am Samstag, 11. August, an der Mehrzweckhalle.

Hauptamtsleiter Michael Thate erklärt, weshalb das Ortsmittefest dieses Mal den Standort wechselt: „Die Mehrzweckhalle wird genau am 11. August 40 Jahre alt. Was liegt da näher, als das Ortsmittefest zu Ehren der Halle dort stattfinden zu lassen? Mit dem charmanten Bonus, dass wir länger feiern können, weil wir ja in der Halle sind.“

Blicken wir kurz auf die Tradition des Ortsmittefestes zurück: 2011 gewann Plankstadt die Sommertour des Rhein-Neckar-Fernsehens, daraus hat sich im Jahr darauf das erste Ortsmittefest entwickelt. „Wir hatten eine große Feier mit dem RNF-Truck und Band gewonnen“, so Thate. Ideengeber waren der damals amtierende Bürgermeister Jürgen Schmitt, Gemeindearchivar Ulrich Kobelke und der Vorsitzende der IG Vereine, Dieter Böhm.

Das Konzept schien simpel und gut, denn mit Bühnenprogramm, bei dem Kinder oder Sportvereine auftreten, und viel Musik steht die Geselligkeit bei Verpflegung durch die Vereine im Fokus. Im Laufe der Jahre änderte sich wenig am Fest, das Bühnenprogramm wechselte natürlich, der Versuch, die Feierdauer etwas auszudehnen, ging schief. „Wir müssen ja immer die Straße um 0 Uhr wieder für den Busverkehr freigemacht haben“, skizziert Thate den Grund.

Bis nach Mitternacht feiern

Der Termin in den Sommerferien ist nicht wirklich glücklich, weil auch die Vereine unter personellen Engpässen leiden, jedoch hätten sich immer ausreichend Anbieter von Essen und Getränken gefunden. Über 1000 Besucher jährlich sprechen für die Party im Zentrum. Nun geht es an die Mehrzweckhalle als Veranstaltungsort. Konzeptionell bleibt das Fest gleich, Bekanntes und Beliebtes bekommt den „Bonus Halle“, der dem Wunsch zuspielt, abends länger Fete zu machen.

„Wir feiern ab 14.30 Uhr auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle mit Open-Air-Musik bis etwa 21 Uhr und dann geht es nahtlos über in die Halle mit „Me and the Heat“, die dann bis zirka eins spielen, mit Zugaben wird das sicher zwei Uhr“, freut sich Thate auf eine ausgedehnte Feier.

Die Melange aus Hallenjubiläum und Ortsmittefest soll für jedes Alter etwas bieten: „Kinder, Senioren, Singles, Familien, Großeltern mit Enkeln, und, und, und – für jeden ist etwas im Programm“, versichert der Hauptamtsleiter. Mit Hüpfburg und Kinderprogramm mit Meikel Fuchs sind die jüngsten Gäste versorgt.

Auf der Bühne im Freien geben sich nach der Begrüßung um 14.30 Uhr das Duo „B.B. Kusch & Lynn“ (15 bis 16.30 Uhr), mit „Music Power“ (19 bis 21 Uhr) die Mikrofone in die Hand, dazwischen gibt es von 17 bis 18.30 Uhr Oldies, Schlager und Evergreens. Gegen 21 Uhr klingt die Party auf dem Parkplatz aus, dann steht der Wechsel in die Halle an. Ab 21.30 Uhr fetzen dort „Me and the Heat“, die Powerband um Mike Frank, los.

In der Halle bietet das Team des „Kleinen Plänkschter“ Cocktails an, die Kegler und „Friends4Events“ schmeißen die Bar. Bis 21 Uhr werden auf dem Parkplatz Vereine für die Kulinarik zuständig sein. Der VdK treibt es dabei deftig und grillt, die Handballer versorgen mit Bier, die Angler mit Fischbrötchen. Der PCC hat Hamburger und Apérol im Angebot, der MGV alle anderen Getränke. Freunde des Süßen werden bei den „Friends4Events“ mit Waffeln, Eis und Longdrinks fündig oder besuchen die Hausfrauen, die Kaffee und Kuchen anbieten. Elegant geht es bei den Landfrauen zu, die mit Canapés, Sekt und Selters locken.

Stellwände von Gemeindearchivar Ulrich Kobelke informieren über die Hallengeschichte. zesa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional