Plankstadt

Verkehr Kreisel am Kurpfalzpark lässt auf sich warten / Planung läuft zwar auf Hochtouren – Baubeginn steht aber in den Sternen

Behelfsmarkierung wird erstmal bleiben

Plankstadt.Mit dem Kurpfalzpark wird derzeit eine senioren-freundliche Wohnanlage mit guter Verkehrsanbindung geschaffen. Um aber den Verkehr in unmittelbarer Nähe der Anlage besser regulieren zu können, wurde für die Kreuzung von Schwetzinger- und Schuber- beziehungsweise Schönauer Straße ein Kreisverkehr eingerichtet.

Die Behelfsversion des runden Straßenbauelements, die momentan den Asphalt ziert, gibt leider alles andere als ein schönes Bild ab. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt Ortsbaumeister Franz Boxheimer warum das so ist und was an dieser Stelle noch passieren soll. Fest steht: Ein anständiger Kreisel kommt. „Ein erster Vorentwurf für den Kreisverkehr hat bereits die relevanten Gremien des Gemeinderates durchlaufen“, verrät Boxheimer. Das Mannheimer Planungsbüro „Pöyry“ sei derzeit mit der Entwurfsplanung beschäftigt, die dann ihrerseits noch einmal dem Gemeinderat vorgelegt werden soll. „In erster Linie sind wir aber davon abhängig, wie die Bauarbeiten beim Kurpfalzpark vorankommen“, erklärt der Ortsbaumeister. Die Gemeinde wolle die Verkehrsteilnehmer einerseits nicht mit noch einer Baustelle an der Kreuzung belasten, andererseits aber auch die Zu- und Abfahrt der Baustellenfahrzeuge nicht unnötig behindern.

Halbseitig befahrbar

„Unsere Idealvorstellung ist es, im Spätsommer mit den Ausschreibungen zu beginnen“, so Boxheimer. Die Verwaltung treibe ihre Planungen so weit wie möglich voran, um loslegen zu können, sobald die Arbeiten am Kurpfalzpark abgeschlossen sind – diese umfassen zwei Gebäude zur Schwetzinger Straße hin und eine Tiefgarage unter der Anlage.

Wenn es dann zum Bau des Kreisels kommt, wird der Verkehr im Wechsel halbseitig über die Kreuzung geleitet werden – reguliert von einer Ampel, wie Bürgeramtsleiter Philip Sweeney erklärt: „Außerdem wird die Schönauer Straße ab der Kreuzung Lorscher Straße zur Sackgasse deklariert. Die Schuberstraße wird über die Johann-Strauß- und die Hebelstraße auf die Schwetzinger Straße umgeleitet.“ sb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel