Plankstadt

Caritas-Altenzentrum Musikschüler gestalten Sommerkonzert unter Leitung von Ruth Miedreich-Hornung / Funke springt schnell über / Heinz Ochs und Dietmar Schüssler begleiten auf dem Klavier

Bei „Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein“ singen Senioren mit

Archivartikel

Plankstadt.Heiße Temperaturen hielten die Bewohner des Caritas-Altenzentrums nicht davon ab, das Sommerkonzert von Ruth Miedreich-Hornung im Keller des Hauses zu besuchen. Auch die 104-jährige Anna Gagel ließ sich das Konzert nicht entgehen. „Es ist immer so schön, ich habe mich wieder sehr gefreut“, erzählte sie. Viermal im Jahr kommt Miedreich-Hornung mit ihren Musikschülern ins Altenzentrum und präsentiert den Bewohnern musikalisch die Jahreszeiten.

Felicitas und Victoria Aumüller eröffneten den Nachmittag, der im Zeichen des Sommers stand, mit „Wenn der Sommer kommt“, einer deutschen Version des Liedes „In the Summertime“ von Mungo Jerry.

Auch alte Bekannte waren beim Konzert dabei. Gerhard Waldecker, der beim Frühlinskonzert aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnte, übernahm in alter Tradition wieder die Moderation. „Ich bin froh, dass ich jetzt wieder dabei sein kann. Ich mache die Moderation sehr gerne und die Bewohner sind immer so glücklich“, erzählte er erleichtert. Begleitet wurde das Konzert von Heinz Ochs und Dietmar Schüssler am Klavier. Mit Claudia Mandl und Heiderose Bleier bekam Ruth Miedreich-Hornung auch gesangliche Unterstützung. Für Begeisterung sorgten die Stieger-Brüder Janis und Laurin an Geige und Klavier. „O sole mio“ und „Für Elise“ gaben die beiden zum Besten und ernteten großen Applaus und Lob von Waldecker. Schnell sprang der Funke auf die Bewohner über, als Miedreich-Hornung „Wo meine Sonne scheint“ von Caterina Valente anstimmte. Bevor die Blockflötengruppe ihren ersten Auftritt hatte, gaben Felicitas und Victoria noch „Wie Eis in der Sonne“ (Like ice in the sunshine) und „Total genial“ zum Besten.

Die Melodien auf den Blockflöten lockerten bei den Senioren die Stimmbänder und fleißig sangen sie die Texte zu „Kuckuck“, „Summ, summ, summ“ und Grün, grün, grün sind alle meine Kleider“. Marianne Meister, die selbst 60 Jahre im Kirchenchor gesungen hat, war begeistert von der Darbietung. Auch sie sang und summte fleißig mit.

Bleier und Mandl unterstützten Miedreich-Hornung gesanglich unter anderem bei den Liedern „Das Waldhorn“ und „Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein“. Mit dem Dank von Waldecker an die Beteiligten endete das Konzert mit den letzten Gesangseinlagen der drei Frauen zu „Wahre Freundschaft“ und „Ein schöner Tag“. So war auch dieser schöne, musikalische Nachmittag für die Bewohner vorbei.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional