Plankstadt

Kulturforum Zur italienischen Woche im April soll es auch eine kulinarische Wanderung geben / Drei Stationen bieten Kunst, Genuss und Kultur

„Bella Italia“ mit allen Sinnen erleben

Plankstadt.„La dolce vita“, das süße Leben, wird im April in der Gemeinde zu spüren sein. Schließlich dreht sich bei der italienischen Woche von Montag bis Sonntag, 8. bis 14. April, die vom Kulturforum organisiert wird, alles rund um das Land am Mittelmeer, das neben wunderbaren Gaumenfreuden auch viel Kultur bereithält.

Zum Abschluss der Veranstaltungen ist eine kulinarische Wanderung geplant – direkt nach dem italienischen Markt auf dem Rathausplatz, den wir auch noch näher vorstellen werden. Die Wanderung am Samstag, 13. April, ab 18.30 Uhr soll eine kulinarisch-kulturelle Erlebnistour durch Plankstadt bieten, wie es sie schon bei der französischen Woche im vergangenen Jahr gab. Dafür haben sich auch die örtlichen Vereine neben dem Kulturforum einiges einfallen lassen.

Start am Wasserturm

An gleich drei verschiedenen Stationen wird die interessante Vielfalt Italiens präsentiert. Die Tour startet am Wasserturm mit der dortigen Bilderausstellung des in Schwetzingen lebenden und aus Italien stammenden Künstlers Vincenzo di Tommaso. In diesem besonderen Ambiente werden die Teilnehmer vom Partnerschaftsverein mit einem guten Glas Prosecco und Antipasti begrüßt.

Nach einem Ortswechsel in das Heimatmuseum wird die Teilnehmer dort der Heimat- und Kulturkreis in seiner gemütlichen Scheune empfangen und sie mit Pizza und einem „Vino rosato“ (Rosé) bewirten. Dazu gibt es kurzweilige Geschichten aus Italien, mit einem Augenzwinkern vorgetragen von Rudolf Guckelsberger.

Die Nachspeise, das „Dolce“, zusammen mit einem Glas „Vino rosso“ (Rotwein), wird in den Räumen der Bücherei serviert werden. Auch dort wird Sprecher Rudolf Guckelsberger Anekdoten aus „Bella Italia“ zum Besten geben.

Viele kennen Vincenzo di Tommaso durch seine Malkurse an Volkshochschulen der Region, und noch mehr kennen ihn aus dem Schlossgarten in Schwetzingen, der es dem Maler sehr angetan hat – viele Motive aus dem Park finden sich in seinen Werken wieder. Vincenzo di Tommaso studierte Kunst in Paris, bevor ihn sein Weg nach Deutschland und schließlich nach Schwetzingen führte. Seine Ausstellung „Hommage Schlossgarten Schwetzingen“ im Wasserturm zeugt von seiner Liebe zu seiner Wahlheimatstadt.

Weit über 150 Programme

Rudolf Guckelsberger arbeitet als Sprecher und Moderator beim Südwestrundfunk. Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit ist die Konzeption und Präsentation von Lesungen für diverse Veranstalter. Weit über 150 Programme mit einem breiten Themenspektrum sind so bisher entstanden. Circa 100 Auftritte im Jahr führen ihn durch ganz Deutschland und ins benachbarte Ausland. Die Produktion vieler Hörbücher haben ihn auch jenseits der Bühne einem breiten Publikum bekannt gemacht, schreibt das Team der Gemeindebücherei.

Karten für die kulinarische Wanderung gibt es ab Dienstag, 12. März, in der Bücherei sowie im Bürgerbüro. Sie kosten 18 Euro. Darin enthalten sind alle Speisen (Antipasti, Pizza, Nachtisch), Prosecco, Vino rosato und Vino rosso sowie alle kulturellen Darbietungen. grö/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional