Plankstadt

Gemeindezentrum Vortrag und Diskussionsrunde zur E-Mobilität

Brennstoffzelle als Antriebsmittel

Plankstadt.„Wer E-Mobilität hört, denkt gleich an Batterie betriebene Fahrzeuge“, weiß Bernd Kappenstein, Leiter Energie und Mobilität bei der Metropolregion Rhein-Neckar. Wenn Kappenstein am Dienstag, 15. Oktober, um 19 Uhr, im Sitzungssaal des Gemeindezentrums zu diesem Thema spricht, wird er zudem die Brennstoffzelle als probates Antriebsmittel vorstellen. „Wasserstoff ist der Energieträger der Zukunft“, stellt Kappenstein in den Raum. Man darf gespannt erwarten, wie er diese Aussage mit Inhalt füllt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zukunftsweisende Technologien, die klimafreundlich und CO2-sparend sind, sollen anlässlich des kommunalen Elektromobilität-Infrastruktur-Ausbaus aufgezeigt werden. Bislang besteht der Gemeinde-Fuhrpark aus fünf Fahrzeugen und zwei Fahrrädern – zwei Renault Zoe, ein Renault Twizy, einen Goupil Elektrotransporter, ein BMW Hybrid sowie zwei E-Bikes.

„Wir beschäftigen uns in Plankstadt intensiv mit dem Ausbau der Infrastruktur für die E-Mobilität. Hier sind viele Fragen noch unbeantwortet, deshalb bieten wir bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Lokalen Agenda einen Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde“, so Bürgermeister Nils Drescher. Um den Besuchern einen Eindruck zu vermitteln, werden die gemeindeeigenen Fahrzeuge auf dem Rathausplatz ausgestellt. Zudem werden die konkreten Ausbauschritte für den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Plankstadt vorgestellt. „Just in der vergangenen Woche wurde eine weitere E-Ladesäule im Neubaugebiet Antoniusquartier in Betrieb genommen“, freut sich Bernhard Müller, Stabsstelle Umwelt in der Verwaltung, in diesem Zusammenhang. Die Organisatoren freuen sich auf regen Austausch mit Interessierten. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional