Plankstadt

Craft-Beer und Eis – hier lässt es sich testen

Archivartikel

Brauerei: Weldefest bietet am Wochenende drei Tage lang musikalische Unterhaltung und Kinderprogramm

Plankstadt.Besser können die Sommerferien kaum starten: Am Wochenende steigt das dreitägige Weldefest im Biergarten an der Brauerei. Es fängt am Freitag, 27. Juli, um 18 Uhr an und präsentiert die fünften „Craft Beer Tapdays Rhein-Neckar“. Zum Craft-Beer-Eldorado erwartet die Braumanufaktur Welde befreundete Brauereien mit ihren Bierspezialitäten aus der Region und ganz Deutschland.

Für kulinarische Grundlagen sorgen mehrere Foodtrucks und die Biergartenküche. Auf der Bühne stehen Live-Bands. Am Samstag, 28., und Sonntag, 29. Juli, bietet die Welde-Bierwelt Verkostungen und Brauereiführungen an. Die kleinen Besucher sind eingeladen als Fassbrause-Forscher, beim Mitmachzirkus Paletti und zum Toben auf Hüpfburgen. Der Eintritt zum Fest ist frei.

Umfangreiche Speisekarte

Welde-Chef Hans Spielmann eröffnet das Fest gemeinsam mit Sohn Max am Freitagabend um 18 Uhr mit den fünften „Craft Beer Tapdays“. Die Plankstadter Braumanufaktur hat neben der Badisch Gose auch ihre drei neuen Craft Biere „Citra Helles“, „India Pale Ale IPA“ und „Pale Ale“ am Hahn. Passend dazu haben die Foodtrucker eine feine Auswahl an Gerichten mit und ohne Fleisch dabei. Von verschiedenen Burgervariationen über ungarische Langos und Pulled Pork oder Beef bis hin zu Currys aus Sri Lanka reicht die Speisekarte.

Probieren erlaubt

Die Welde-Brauerei öffnet am Samstag und Sonntag ihre Tore für Brauereiführungen und ihr Kinderprogramm „Fassbrause-Forscher“. Eine besondere Attraktion werden die Craft-Beer-Verkostungen mit Schokolade, Käse oder Speiseeis am Samstag und Sonntag sein. Sie finden im Zwickelkeller statt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Tickets gibt es, solange der Vorrat reicht, für 25 Euro am Samstag und Sonntag direkt im Eingangsbereich der Welde-Bierwelt.

Mehrere Bands sorgen für Unterhaltung. Der Freitagabend wird um 18 Uhr von „Gallantry Music“ eröffnet, gefolgt von „Who2Ladies“. Die Regler am Mischpult werden für die Musiker auf der Welde-Fest-Bühne am Samstag um 18 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr hochgefahren. „Newman’s Land“ wärmt das Publikum am Samstag auf. Wenn dann um 20.30 Uhr die „Nightlive Band“ die Bühne betritt, ist Party angesagt.

Am Sonntagmorgen ab 11 Uhr spielt, passend zum Frühschoppen, „Brass2Go“ auf: Das sind sieben Studenten und Absolventen der Musikhochschule Mannheim, die eine Brass-Band im Stil der New-Orleans-Brass-Band-Tradition auf die Beine gestellt haben. Den Nachmittag läutet „Mocábo“ mit spanisch-südamerikanischer Gitarrenmusik ein.

Zum Abschluss gibt’s einen dicken, fetten „Knutschfleck“ von Major Tom. Endlich wieder beim Weldefest dabei, lässt die Karlsruher Band das musikalische Erbe der Neuen Deutschen Welle aufleben. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional