Plankstadt

HKK 13 Trauungen im Heimatmuseum

Ehrung für Rafflewski

Plankstadt.Bei der Hauptversammlung des Heimat- und Kulturkreises ist Bruno Rafflewski auf Antrag zum Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzenden ernannt worden. Der stellvertretende Vorsitzende Uwe Schmelz begrüßte die Anwesenden. Als Gast wurde Claudia Wiegand vom Arbeitskreis (AK) Integration begrüßt. Wolfgang Vater, Referent des Hugenottenvortrages im vergangenen Jahr, hatte zugunsten des AK Integration auf sein Honorar verzichtet (wir berichteten). Nach Übergabe der Spende in Höhe von 150 Euro bedankte sich Claudia Wiegand und berichtete über die Arbeit des AK.

Die meisten Flüchtlinge hätten Arbeit gefunden. Einige junge Männer seien noch auf Wohnungssuche. Es sei ruhig geworden, auch durch die exzellente Arbeit der Integrationsbeauftragten und der Integrationsmanagerin der Gemeinde. Sie wies auf das Begegnungscafé und das Fest der Kulturen hin.

Vom Ambiente angetan

Der Heimat- und Kulturkreis hat zur Zeit 289 Mitglieder. Bruno Rafflewski berichtete über die Arbeitseinsätze, unter andrem über die durch Wolfgang Geiger und Jürgen Grimmer erstellte Transmissionsanlage. Besucher des Museums waren im vergangenen Jahr beispielsweise die evangelischen Frauenkreise aus Friedrichsfeld und Plankstadt sowie das Caritas-Altenzentrum. Die Möglichkeit der standesamtlichen Trauung im Museum wird gut genutzt. Es gab 13 Trauungen. Die Paare sind von dem Ambiente angetan, heißt es in der Pressemitteilung. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional