Plankstadt

Ein unheimlich betörender Duft

Archivartikel

Hmm ... wie das duftet! Habt ihr auch schon die lilafarbigen Felder entdeckt, die die Blumenbeete derzeit schmücken? Wenn ihr eure Nase darüber haltet, werden ihr einen wunderbaren Geruch wahrnehmen. Lavendel heißt diese Pflanze, die nicht nur schön aussieht, sondern auch sehr nützlich ist. Nehmen wir das Öl, das auch für Medikamente verwendet wird. Dieses wird aus den Blütenständen mit Stängel hergestellt. Damit dieses möglichst gehaltvoll wird, wird meist am frühen Morgen geerntet. Auch Tee lässt sich aus Lavendel machen. Am Abend getrunken, soll dieser eine ruhige Nacht bescheren. Helfen soll Lavendeltee übrigens auch bei Kopfschmerzen. Aber nicht alle lieben Lavendel. Wisst ihr, wer diesen überhaupt nicht mag? Das sind die Motten. Und so hilft es, wenn man etwa einige getrocknete Zweige Lavendel in den Kleiderschrank legt, damit sich dort keine Motten niederlassen und kleine Löcher in der Kleidung hinterlassen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional