Plankstadt

Katholische Gemeinde 1000 Kerzen sorgen bei „Kirche im Kerzenschein“ für herzerwärmende Atmosphäre / Stationen zum Innehalten und Hoffnung schöpfen

„Fürchte Dich nicht!“ lautet die Botschaft

Archivartikel

Eppelheim.Es braucht im Jahr auch eine Zeit der Ruhe, der Stille und des Innehaltens. Die Aktion „Kirche im Kerzenschein“ der katholischen Kirchengemeinde hat sich in den Tagen „zwischen den Jahren“ als kleine Auszeit für die Seele bewährt.

Auch im dritten Jahr in Folge wurde das Abendangebot in der Christkönigkirche sehr gut angenommen. Es war eine gute Gelegenheit, um auf das vergangene Jahr zurückschauen, seinen Gedanken nachzuhängen, zu sich selbst zu finden und sich auf das neue Jahr einzustimmen. Am Eingang setzte man seine Mund-Nase-Maske auf, desinfizierte sich die Hände und notierte noch schnell seine Adresse auf dem Kontaktformular, um die notwendigen Corona-Vorgaben einzuhalten. Um die Personen, die sich gleichzeitig in der Kirche aufhalten dürfen, überblicken zu können, lagen 50 Streichhölzer bereit. Waren die ausgegeben, mussten die nachfolgenden Besucher ein klein wenig warten.

Herzerwärmend und wundersam

Im Kirchenraum herrschte eine herzerwärmende und wundersame Stimmung: 1000 Kerzen setzten in Form von Ornamenten in den Gängen, verteilt auf den Kirchenbänken, in den Fenstern und auf den Stufen zum Altar den Kirchenraum in Szene. Zusätzlich sorgen dezente Lichtinstallationen und leise, meditative Musik im Hintergrund für Atmosphäre.

„Kirche im Kerzenschein“ ist ein Angebot für alle Generationen und Glaubensrichtungen. Wer die Kirche an diesem Abend betrat, ließ Hektik und Stress an der Tür zurück. Viele blieben meist gleich andächtig im Eingangsbereich stehen. Die in Kerzenlicht getauchte Kirche hatte etwas Magisches. Es gab Besucher, die setzten sich für ein paar Minuten in eine Kirchenbank, um die besondere Atmosphäre auf sich wirken zu lassen. Andere gingen flüsternd und auf leisen Sohlen durch den Kirchenraum. Die von Pastoralreferentin Judith Schmitt-Helfferich und ihrem Team vorbereiteten Stationen luden zum Nachdenken und Innehalten ein, gaben den Besuchern aber auch Zuspruch, Hoffnung und Mut mit auf den Weg. „Fürchte Dich nicht!“ war die zentrale Botschaft der „Kirche im Kerzenschein“ Stationen.

„Wir können die Botschaft der Engel in diesem Jahr sehr gut brauchen“, erklärte die Pastoralreferentin. Engel stehen in der Bibel für Zuspruch und Hoffnung, sind Verkünder guter Nachrichten und auch Schutzengel. Die Botschaft der Engel, aber auch Gottes Worte aus der Bibel „Ich bin da!“ konnte man an den verschiedenen Stationen in Form von Texten und Szenen auf sich wirken lassen.

Ein Engel aus scheinenden Lichtern

Ein aus Kerzen geformter Engel hielt unter seinen Flügeln verschiedene Mut machende, Hoffnung gebende und Neues wagende Botschaften bereit. Damit man an die Engelsbotschaften auch noch im neuen Jahr erinnert wird, durfte man sich am Ausgang einen Engel-Anhänger und eine kleine Papierrolle mit einem Bibelspruch mitnehmen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional