Plankstadt

Special Olympics Marc Mehrer trägt sich ins Goldene Buch ein

Gleich mal erklärt, wie das mit dem Kraulen richtig geht

Archivartikel

PLANKSTADT.Fragt man Marc Mehrer, was er gerne tut, zählt er viele Dinge auf, aber an erster Stelle steht das Schwimmen. Wie das Kraulen geht, das erklärt er gleich mal Bürgermeister Nils Drescher, als der ihn zur Unterschrift im Goldenen Buch empfängt.

Locker plaudern beide über den Sport, denn das Verwaltungsoberhaupt ist vorbereitet auf seinen erfolgreichen Gast: „Was die Special Olympics sind, habe ich gelesen.“ Dazu zeigt er ein Magazin, das genau den Wettbewerb in einem großen Artikel beschreibt, bei dem Marc im Mai diesen Jahres bei den Wettkämpfen in Kiel eine Gold- und eine Silbermedaille erreicht hat: das Schwimmen.

Die goldene Medaille ist für den Schwimmer mit Handicap das Nonplusultra, denn die hat er just an seinem 22. Geburtstag geschafft, das erzählt er Drescher euphorisch. Das Erlebnis hat sich tief eingeprägt. Drescher zeigt ihm, wer schon alles im Goldenen Buch steht, das sind Sportler, Politiker und Gäste aus fernen Ländern. Marc Mehrer ist beeindruckt. Bevor es dann zur Unterschrift im Goldenen Buch kommt, öffnet der junge Mann sein Geschenkpäckchen – einen Stift der Gemeinde mit entsprechender Prägung holt er raus. „Geschenke sind immer klasse“, sagt er und nutzt den Schreiber gleich für die Unterschrift.

Mama Martina Mehrer, Schwester Mona und Trainerin Stephanie Kögel vom SG Poseidon Eppelheim, Marcs Verein, verfolgen alles mit und klatschen Applaus. Damit ist auch die Aufregung bei Marc weg und er meint: „Mal schauen, ob ich in vier Jahren wieder bei den Special Olympics starte, ab September ist endlich wieder Training.“ Damit das klappt, drücken alle dem sympathischen Sportler die Daumen. zesa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional