Plankstadt

Vernissage Ausstellung zeigt Ölgemälde und Bambusfahrräder

„Grass Colors“ im Wasserturm

Archivartikel

Plankstadt.Innovativ sind die Bambusfahrräder, die Oswald Kieser und sein Team von „Smart Grass Bicycles“ anfertigen und in Workshops selbst bauen lassen, allemal. Sie in einer Wanderausstellung mit Kunst zu kombinieren, setzt einen weiteren interessanten Aspekt. Die aussagekräftigen Ölgemälde von Heinz A. Frank harmonieren perfekt mit den Naturmaterialien, die in den Rädern stecken, heißt es in einer Pressemitteilung. Zudem hat der in Wien geborene Künstler in Designarbeiten selbst bereits mit dem Werkstoff Holz Kontakt aufgenommen.

Die aktuelle Ausstellung „Grass Colors“ bringt auf außergewöhnliche Weise Ölgemälde und Bambusfahrräder zusammen. Jeweils ein Gemälde und ein Bambusfahrrad treten in einen Dialog. Dabei entsteht manchmal ein harmonisches, manchmal ein spannungsgeladenes Gegenüber, das den Betrachter fordern und einnehmen wird. Geballte Kreativität vereint sich zur Eröffnung der Wanderausstellung am Freitag, 26. Juli, im Wasserturm. Dort werden Räder und Bilder bis Sonntag, 4. August, immer montags bis freitags von 17 bis 20 sowie samstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr zu sehen sein. Zusammengehalten wird die Ausstellung durch einen virtuellen Ausstellungsraum, in dem die Exponate jederzeit präsent sind. Per Livestream kann man sie bis Ende Sommer dort an ihren wechselnden Orten betrachten.

Begleitet wird die Ausstellung durch signierte Drucke und den Kalender „Grass Colors 2020“, beides in den Buchhandlungen Kieser in Schwetzingen sowie Schmitt & Hahn in Heidelberg erhältlich. Zur Vernissage am Freitag, 26. Juli, 19 Uhr begrüßt Bürgermeister Nils Drescher, der Journalist Rolf Kienle wird in die Schau einführen. Das Kulturforum freut sich, diese besondere Melange aus dreidimensionalen und zweidimensionalen Exponaten im Wasserturm präsentieren zu können. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional