Plankstadt

Bücherei Theater Herzeigen haucht Jim Knopf Leben ein

Herr Ärmel sorgt für Lacher

Archivartikel

Plankstadt.Den Titel des Stücks, das das Theater Herzeigen ins Gemeindezentrum mitgebracht hatte, kannten die Kinder bereits: „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ riefen sie aufgeregt, als Büchereileiterin Claudia Verclas das Buch von Michael Ende in die Höhe hielt.

Und die Aufregung war greifbar, als dann endlich Gwendolin Stisser als Lukas, der Lokomotivführer, auf der Bühne erschien und den Kindern seine Heimat, die Insel Lummerland, zeigte.

Die jungen Zuschauer mussten lachen, als Isabelle Guidi als Herr Ärmel auf die Bühne kam und fröhlich zählend hin und her stapfte. Alle Rollen wurden von den beiden Schauspielerinnen übernommen, die sich zwischendurch hinter den Kulissen rasch umzogen. Eine Meisterleistung, wie sie mit verschiedenen Stimmen den Rollen einen ganz unverwechselbaren Charakter gaben.

Mit Spannung verfolgten die Kinder, wie Jim Knopf im Paket auf die Insel kommt, dort aufwächst und sich – weil Lummerland zu klein wird für all die Untertanen von König Alfons – mit Lukas und der Lokomotive Emma auf den Weg übers Meer macht. „Und lauern auch tausend Gefahren, die Angst ist uns unbekannt“, sangen Stisser und Guidi mit Akkordeon-Begleitung.

Als sie in Mandala ankommen, wird klar, dass sie die Prinzessin Li Si aus der Hand von Frau Mahlzahn befreien müssen. Dafür müssen Lukas und Jim Knopf das rot-weiß-gestreifte Gebirge und das Tal der Dämmerung durchqueren, bis sie in der Drachenstadt ankommen. Nur Emma ist es zu verdanken, dass sie den Drachen Frau Mahlzahn am Ende besiegen können.

„Das Stück war wirklich witzig“, meinte die achtjährige Lina am Ende. „Es ist einfach toll, dass Kinder so authentisch reagieren. Sie beteiligen sich, man kann mit ihnen in Dialog treten“, meinte Isabelle Guidi. Die Plankstadter Kinder zeigten das mit ihren hilfreichen Zwischenrufen für Lukas und Jim. grö

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional