Plankstadt

Spende Schaubühne unterstützt zum zweiten Mal Bürgerbus / Soziales Projekt wird weiterhin stark nachgefragt / Bald 50 000 Fahrgäste befördert

„Hier reinvestieren Bürger in die Gemeinde“

Plankstadt.Als am Samstagvormittag der Bürgerbus den Rathausplatz ansteuerte, war es keine Fahrt wie jede andere. Denn diesmal konnte es nicht sofort weitergehen, weil zuvor fotografisch dokumentiert wurde, wie leidenschaftlich Bürger in Plankstadt ihre Mitbürger unterstützen. Natürlich versteht es sich von selbst, dass auf einem Foto für eine ordentliche Spendenübergabe auch der Bus zu sehen ist, der seit März 2016 das ÖPNV-Angebot als soziales Projekt vor Ort ergänzt.

Dass dabei auch immer die gute Laune mitfährt, wurde deutlich, als der „singende Busfahrer“, wie der Ehrenamtliche Manfred Berger am Steuer aufgrund seiner Position als Vorsitzender der Chorgemeinschaft auch genannt wird, die Tür öffnete. Neben ihm lächelte eine ganze Reihe von Fahrgästen der wartenden Gruppe entgegen. Bürgerbus zu fahren scheint allen Beteiligten Spaß zu machen.

Die Mitglieder der Schaubühne hatten sich dazu entschlossen, dieses Mal eine Spende, die immer einem guten Zweck zugutekommt, dem Bürgerbusverein zukommen zu lassen. Kassierer Oliver Haag konnte so rund 500 Euro an den Bürgerbusverein-Vorsitzenden Werner Wohlfahrt übergeben, der den überdimensionalen Scheck freudestrahlend von den „Wiederholungstätern“ entgegen nahm – denn schon kurz nach dem Start des Projekts im Jahr 2016 gab es eine Spende.

Süßes für die Ehrenamtlichen

Der Leiter des Laienschauspieltheaters, Patrick Schleich, teilte mit: „Der Bürgerbus ist ein Erfolgsprojekt, das wir gerne wieder unterstützen, nachdem wir es zu Beginn schon einmal gemacht hatten. Wir spenden regelmäßig für unterschiedliche gute Zwecke.“ Und er ergänzte: „Hier reinvestieren Bürger in die Gemeinde. Beim Bürgerbus entstehen hohe Kosten, die gedeckt werden müssen, da hilft jede Spende.“

Die ehrenamtliche Busfahrerin Gaby Wacker freute sich nicht nur über die Spende, sondern konnte auch von kleinen Aufmerksamkeiten durch die Fahrgäste berichten: „Wir bekommen oft etwas mitgebracht, einen Kaffee, belegte Brötchen oder etwas Süßes.“ Ihre Kollegin Sigrid Schüller fügte freudestrahlend hinzu: „Egal ob eine Laugenstange mit Butter oder etwas anderes, es freut uns immer sehr, genauso wie die damit verbundene Anerkennung.“

„Der Bürgerbus ist ein großer Erfolg“, stellte die Pressebeauftragte der Gemeinde, Sabine Zeuner, fest und ergänzte begeistert: „Gerade habe ich erfahren, dass der Verein kurz davor steht, die 50 000er-Marke an beförderten Fahrgästen zu knacken.“ Auch Bürgermeister Nils Drescher sei Mitglied des Vereins und säße samstags bisweilen selbst am Steuer.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional