Plankstadt

Heimatmuseum

Hochzeitskleider waren schwarz

Archivartikel

Plankstadt.Das Heimatmuseum in der Schwetzinger Straße 17 hat am Sonntag, 27. Oktober, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Neben der Jahresausstellung „Religion im Alltag des letzten Jahrhunderts“ können auch das alte Bauernhaus sowie die Dauerausstellung in der Scheune besichtigt werden.

Früher spielte Religion in den Familien eine größere Rolle als heute. Durch die gezeigten Ausstellungsstücke und die ausgelegten Erklärungen wird dies anschaulich verdeutlicht. Utensilien aus beiden Konfessionen, aber auch Kleidung sind zu sehen. Und während sich die meisten noch daran erinnern, dass Kommunionskleider weiß und Konfirmationskleider schwarz waren, staunt man bei den Hochzeitskleidern. Diese waren noch bis in die Mitte des vergangenen Jahrhunderts (also 1950er Jahre) nicht nur weiß, sondern auch schwarz.

Sonderführungen für Klassen, Kindergärten, Vereine sind möglich. Diese aus organisatorischen Gründen bitte ausschließlich mit Heidrun Engelhardt-Geiß, Telefon 06202/1 53 52, oder Bruno Rafflewski, 06202/2 22 40, absprechen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional