Plankstadt

Bibliothek Kinderprogramm steckt voller Theaterstücke und Bastelnachmittage / Die Vorlesestunde „Büchermäuse“ richtet sich schon an Kleinkinder

Jim Knopf und Lukas entführen ins Lummerland

Plankstadt.Was wäre die Bücherei ohne Aktionen für den Nachwuchs? Während für die Erwachsenen ein pralles Programm mit Kabarett und Musik geschnürt ist, kommen auch die Kinder nicht zu kurz. Mit Theater, Vorlesestunden und Bastelangeboten soll bei den Kleinsten schon die Lust auf Kultur geweckt werden.

Neu ist dabei das Angebot der „Büchermäuse“, das Leseförderung von Anfang an bieten möchte. Einmal im Monat donnerstags soll ein Nachmittag schon für die Allerkleinsten Lesespaß bieten. Es wird vorgelesen, gesungen, Fingerspiele gespielt und gebastelt. Gemeinsam mit den Eltern entdecken die Kinder Freude an Sprache und Spaß an Büchern. Zudem wird die Aufmerksamkeit geschult, Kreativität gefördert und die Eltern können sich Anregungen fürs Vorlesen zu Hause holen, heißt es in der Ankündigung der Bücherei. Die Veranstaltung richtet sich an Kleinkinder im Alter von anderthalb bis drei Jahren in Begleitung eines Elternteils oder Oma, Opa oder sonstige Betreuungsperson. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten. Der erste Termin ist am 23. Januar, Anmeldung ab sofort. Die weiteren Termine sind am 13. Februar, 26. März, 23. April, 28. Mai und 25. Juni, Anmeldung jeweils ab neun Tage vorher. Beginn jeweils um 10, Ende um 10.45 Uhr.

Schon mal in der Bücherei übernachtet? Nein? In der Lesenacht von Freitag, 24. Januar, 19 Uhr, bis Samstag, 25. Januar, 9 Uhr, wird das möglich, es dreht sich alles um das Buch „Die Duftapotheke“ von Anna Ruhe. Die Veranstalter lesen, spielen, kochen und nachtwandeln mit Kindern im Alter von zehn bis zwölf Jahren. Die Kosten betragen pro Kind 10 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ein ganz besonderes Stück des Theaters Herzeigen steht am Donnerstag, 30. Januar, um 15 Uhr auf dem Programm. Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, sind nämlich im Gemeindezentrum zu Gast. Lummerland ist die geliebte Heimat von Lukas, dem Lokomotivführer, und Jim Knopf, der als Baby in einem Paket auf diese winzige Insel kam. Doch als Jim heranwächst und es auf Lummerland allmählich zu eng für alle wird, machen die zwei Freunde Jim und Lukas sich gemeinsam mit der Lok Emma auf, um einen neuen Platz in der Welt zu finden. Ein musikalisches Abenteuer nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Michael Ende für Kinder ab fünf Jahren. Der Eintritt kostet für Kinder 2,50 und für Erwachsene 3 Euro. Anmeldung ab Dienstag, 21. Januar.

Sich einmal richtig gruseln

Wer sich mal so richtig fürchten möchte, ist beim Gruselabend genau richtig. Er findet am Mittwoch, 5. Februar, von 18.30 bis 21 Uhr statt. Draußen ist es abends zu dieser Jahreszeit noch kalt und dunkel, da ist es doch ein Genuss, es sich in der Bücherei gemütlich zu machen und unheimliche Geschichten zu hören, schreibt die Bücherei in der Ankündigung. Gemeinsam mit den Jugendlichen von zwölf bis 16 Jahren sollen Geschichten gelesen werden, von denen man Gänsehaut bekommt, außerdem sollen furchterregend schöne Spiele gespielt werden. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt. Der Eintritt kostet 5 Euro, Anmeldung am Dienstag, 21. Januar.

Ein weiteres spannendes Theaterstück steht am Donnerstag, 12. März, um 15 Uhr auf dem Programm. Das Figurentheater Vagabündel hat „Das vierte Ei“ im Gepäck. Drei Eier liegen schon im Spatzennest und eigentlich ist es deshalb auch schon voll. Aber dann kommt noch ein viertes Ei hinzu. Ein Nachzügler. Klein, sehr klein, etwa zu klein? Die Nachzügler haben es immer viel schwerer in so einem Nest, so auch der kleine Spatz Friedrich. Aber der kleine Spatz will fliegen. Eine liebevolle Geschichte von Mut, einer Menge Pech, Freundschaft und dem Traum vom Fliegen. Ein Figurentheaterstück mit viel Papier für Kinder ab vier Jahren. Der Eintritt kostet für Kinder 2,50 und für Erwachsene 3 Euro. Anmeldung ab Dienstag, 3. März.

Liebevolle Häkelarbeiten

Die Kinder der vierten Klassen von Friedrich- und Humboldtschule erwartet am Dienstag, 24. März, von 9 bis 10.30 Uhr eine Begegnung mit dem Autor Oliver Scherz. Oliver Scherz ist Kinderbuchautor und ausgebildeter Schauspieler. Er hat das Schreiben für Kinder erst mit der Geburt seiner Tochter für sich entdeckt und lässt sich seitdem immer wieder aufs Neue vom eigenwilligen, fantasievollen Blick von Kindern auf die Welt überraschen und beflügeln. Er wurde mit dem Preis „Lesekünstler des Jahres 2015“ ausgezeichnet. Für die Kinder der Friedrich- und der Humboldtschule liest er aus dem Buch „Keiner hält Don Carlo auf“.

„Oh! Wo? Na da!“, so heißt das Stück des Theaters Passpartu, das am Donnerstag, 14. März, 15 Uhr, auf dem Programm steht. Luise hat gerade den linken Schuh gehäkelt. Nur noch den Wollfaden abschneiden und fertig! Jetzt den rechten Schuh anziehen, den sie schon längst fertig gehäkelt hat. Oh! Luise wundert sich. Wo ist denn der rechte Schuh? Hat sie ihn aus Versehen in die erdbeerrote Tasche gesteckt? Nein, dort ist er nicht. Irgendwo muss er sein … Es beginnt eine verspielte Suche nach dem zweiten Schuh. Entdeckt werden viele Dinge und alle sind doppelt! Nur wo ist der zweite Schuh? „Oh! Wo? Na da!“ ist ein theatralisches Memory-Spiel. Eine Expedition ins Reich der Fantasie und ein vergnügliches Ratespiel für die ganze Familie, für Kinder ab zwei Jahren. Der Eintritt kostet für Kinder 2,50 und für Erwachsene 3 Euro, Anmeldung ab Dienstag, 5. Mai.

Kein Kleben, kein Schneiden – nur falten, das ist die Devise beim Origami. Unter der Anleitung von Melanie Jungmann-Görner sind Anfänger und Könner eingeladen, Formen und Figuren aus Papier zu falten. Material wird gestellt, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Das Angebot richtet sich an Kinder ab neun Jahren und Erwachsene. Der Eintritt ist frei, Beginn jeweils um 17.15 Uhr, Ende um 18.45 Uhr. Die Termine sind jeweils mittwochs, 12. Februar und 11. März.

Unter der Leitung von Jennifer Bayer basteln Kinder ab vier Jahren von 15 bis 15.45 Uhr und Grundschulkinder von 16 bis 17.30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Materialkosten betragen 2,50 beziehungsweise 3,50 Euro. Termine sind jeweils Dienstag, 21. Januar, 18. Februar, 10. März, 28. April, 26. Mai und 23. Juni, Anmeldung jeweils zwei Wochen vorher.

Peter Lemke kommt zur Vorlesestunde für Kinder von fünf bis neun Jahren. Eintritt frei, um Anmeldung ab jeweils neun Tage vorher wird gebeten. Termine sind jeweils donnerstags, 23. Januar, 13. Februar, 19. März, 23. April und 28. Mai. Beginn um 16.30 Uhr.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional