Plankstadt

1250-Jahr-Feier 12 000 Tafeln wurden nachproduziert

Jubiläumsschokolade nur mit „Plänkschter“ Motiven

Archivartikel

Plankstadt.Gute Nachricht für heimatverbundene Naschkatzen: Die Gemeindeverwaltung hat die Jubiläumsschokolade neu aufgelegt. Der Grund dafür ist einerseits, dass die 5800 Tafeln, die bisher angeboten wurden, innerhalb von vier Monaten ausverkauft waren. Andererseits hatte die Gemeindeverwaltung von vielen die Rückmeldung bekommen, dass die „Plänkschter“ Motive sehr beliebt waren – noch beliebter als die Eppelheimer Bilder.

Die Verwaltung hatte die Bestellung damals gemeinsam mit Eppelheim aufgegeben, da man beim Anbieter „Plant-for-the-planet“ immer ein gewisses Kontingent abnehmen muss. Daher wurden in beiden Kommunen alle Motive angeboten. Mit der neuen Edition sind aber nur noch Plankstadter Motive in der Gemeinde im Verkauf.

Die „Gute Schokolade“ soll einen Vorgeschmack auf die 1250-Jahr-Feier 2021 geben. Die Motive hatten Kinder der Friedrich- sowie der Humboldtschule geliefert. Auf den neuen Tafeln sind jetzt Collagen des Wasserturms, der evangelischen und katholischen Kirche sowie des Vogelparks zu sehen. Eine Tafel ziert außerdem ein bunter Wasserturm – ein Motiv der Künstlerin Stephanie Kolb aus Oftersheim. Damit sind die Wahrzeichen der Gemeinde verewigt.

Bäume werden gepflanzt

Insgesamt sind ab sofort 12 000 Tafeln im Verkauf. 100 Gramm kosten 1 Euro, da „Plant-for-the-planet“ den Produktionspreis leicht erhöht hat – bisher lag der Preis bei 90 Cent pro Tafel. Für fünf verkaufte Tafeln wird ein Baum in Mexiko und weltweit gepflanzt, verspricht „Plant-for-the-planet“. Erhältlich ist die Schokolade im Bürgerbüro, in der Bücherei, bei den Bäckereien Leisinger, Kias und Gehrig, bei Getränke Streck und bei der Metzgerei Engelhardt. grö

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional