Plankstadt

Plankstadter Liste Zuwendung für den Friedhof

Neue Gießkannen gespendet

Archivartikel

Plankstadt.Man mag darüber verwundert sein oder nicht, es bleibt Tatsache, dass sich zahlreiche Gießkannen auf dem Friedhof im Laufe der Zeit in Luft aufzulösen scheinen, schreibt die Plankstadter Liste in einer Pressemitteilung. Die Wählergemeinschaft hat deshalb dem Friedhof und damit den Friedhofsbesuchern auch in diesem Jahr wieder einige neue Gießkannen gespendet und diese an das Friedhofspersonal übergeben.

Die Vertreter der Plankstadter Liste nutzten die Gelegenheit, sich von einigen Veränderungen auf dem Friedhof zu überzeugen; so wurden die hohen Bäume am Trunk’schen Familiengrab aus Sicherheitsgründen entfernt. Das Grab wurde übrigens als Denkmal eingestuft und steht somit unter besonderem Bestandsschutz. Hier hat auch Hermann Trunk, einer der Begründer der Freiwilligen Feuerwehr, seine letzte Ruhestätte.

Die Plankstadter Liste wird auch künftig ein aufmerksames Auge auf den Friedhof haben, so die Mitteilung. Ein Friedhof sei eben nicht nur Begräbnisstätte, sondern solle auch als Ort der Ruhe und Besinnung unter ästhetischen und pietätischen Aspekten ansprechend sein. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional