Plankstadt

Plötzlich ist die Packung offen

Archivartikel

Kennen Sie diese Momente, in denen man sich fragt: „Spinne ich jetzt?“ Ich hatte einen solchen Moment, als ich am Montag an den Kühlschrank in der Redaktion ging, um mir einen Schokoriegel aus meiner noch ungeöffneten Packung zu holen – so dachte ich zumindest. Denn ein Blick machte klar: Die Packung ist nicht mehr ungeöffnet, ein Schokoriegel fehlt. Kurz habe ich mich gefragt, ob ich in geistiger Umnachtung bereits einen gegessen hatte. Ich traue mir viel zu, aber das dann doch nicht. Also habe ich dann doch mal meine Kollegen gefragt, ob sie sich nicht vielleicht bedient haben. Aber keiner gab den Diebstahl zu. Der eine isst schon länger keine Schokolade mehr, der andere geht nie an den Kühlschrank . . .Nun ja, die Weihnachtsmaus wird es schon längst nicht mehr gewesen sein. Eine Spurensuche nach dem übrig gebliebenen Verpackungspapier ergab nichts. In keinem der Mülleimer war es zu finden. Natürlich würde ich mit meinen Kollegen teilen, wenn sie mich fragen. Vielmehr als der Verlust der Schokolade – so gut war sie dann nämlich gar nicht – macht mich das ungelöste Rätsel ganz verrückt, wer es denn nun war. Ein Gutes hat die Sache: Bei all dem Gerede um Schokolade ist aufgefallen, dass der Chefredakteur noch einen riesigen Schoko-Nikolaus im Büro hat. Und an Ostern schmeckt der bestimmt nicht mehr . . .

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional