Plankstadt

Kommunalwahl Bürgermeister Nils Drescher lobt ehrenamtliches Engagement der Kaffeerunde

Senioren bereiten 7000 Briefe vor

Plankstadt.Tagelang sitzen die Senioren der Kaffeerunde zusammen: Aber nicht, um sich an ihrem Heißgetränk zu erfreuen, sondern um die Wahlunterlagen in 7000 Briefe zu verpacken und den Versand vorzubereiten. Sie wissen, worauf es in einer Gemeinschaft ankommt, stellen sich in den Dienst der Sache und kuvertieren die Wahlunterlagen sowie die jährlichen Heimatbriefe gerne.

Deshalb war für Bürgermeister Nils Drescher ein Besuch bei den freiwilligen Helfern selbstverständlich. Bei einer kleinen Ansprache dankte er Helga Berlinghof, Ulrich Kobelke, Gertrud Lindmayer, Lisbeth Müller, Hans-Joachim Neumann, Anni Neuwirth, Elisabeth Pfisterer, Irmgard Radau, Christa Schröckenschlager und Elfriede Vogt herzlich und lobte ihr ehrenamtliches Engagement. Ehrensache für ihn, dass er zur Kaffeerunde einen Kuchen mitbrachte und das Helferteam zu einem gemeinsamen Essen einlud.

Unterstützung beim Kuvertieren fanden die Senioren zeitweilig aus dem Rathaus durch einige Mitglieder des Wahlamtes. Bei der inneren Verrechnung sei der Verwaltung wohl bewusst, wie sehr die Senioren mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit den Gemeindesäckel entlasten, betonte Drescher. Ohne ihre Mithilfe müssten die Rathausmitarbeiter alles während ihrer regulären Arbeitszeit verrichten oder aber die Aufgabe an eine Fremdfirma abgeben. Das wäre dann aber mit erheblichen Kosten verbunden. uk

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional