Plankstadt

Bürgerbus-Verein Werner Wohlfahrt bleibt Vorstand

Sigrid Schüller will kürzertreten

Archivartikel

Plankstadt.Bei der Jahreshauptversammlung des Bürgerbus-Vereins machten die Berichte der Vorstandsmitglieder die erfolgreiche Entwicklung deutlich: steigende Fahrgastzahlen, gesicherte Finanzierung und hohe Akzeptanz in der Bevölkerung. Die seit letztem Herbst geänderte Streckenführung und damit verbunden die Einführung des 30-Minuten-Taktes sowie des Samstagsfahrbetriebs trugen maßgeblich zu dieser positiven Entwicklung bei, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Sigrid Schüller gab in der Versammlung bekannt, dass sie sich als Geschäftsführerin zurückziehen wolle. Sie hatte das Projekt seit 2011 maßgeblich mitgestaltet und vorangetrieben und will jetzt etwas kürzertreten. Selbstverständlich bleibe sie dem Verein weiterhin als Fahrerin erhalten, kündigte sie an.

Fahrervertreter Heiner Wolf verwies in seinem Bericht unter anderem auf die zusätzlichen Einsätze wie Ortsmittefest, Straßenfest, Weihnachtsmarkt sowie Teilnahme am Sommertagszug. Nach dem von Roswitha Kolb abgegebenen Kassenprüfbericht, der Schatzmeister Andreas Kistner eine vorbildliche Kassenführung attestierte, erfolgte die Entlastung des Vorstands.

Weitere Fahrer gesucht

Der reibungslose Fahrbetrieb erfordere im Moment keine Änderungen, heißt es in der Mitteilung des Vereins weiter. Sehr wichtig sei aber die Gewinnung weiterer Fahrer. Angestrebt wird, das Fahrer-Team, das derzeit aus 18 Personen besteht, auf etwa 22 bis 25 Personen zu erweitern. So ließen sich urlaubs- und krankheitsbedingte Ausfälle besser verkraften und Einsatzzeiten für den Einzelnen reduzieren. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional