Plankstadt

SPD-Ortsverband Erste Lieferung für den Tafelladen „Appel und Ei“

Spenden dringend benötigt

Plankstadt.Bei der Spendenaktion der SPD zugunsten der Schwetzinger Tafel „Appel und Ei“ zeichnet sich ein beachtlicher Erfolg ab. Dieser Tage konnten vom Ortsvereinsvorsitzenden Professor Dr. Jürgen Kegler und Gemeinderätin Jutta Schneider neun Großkartons mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikel bei dem Tafelladen in Schwetzingen abgegeben werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im Laden war die Freude über die Lieferung groß. Norbert Holter, stellvertretender Leiter der Schwetzinger Tafel, betonte, dass man derartige Spenden für bedürftige Personen und Familien dringend benötige. Er bat die beiden SPD-Vertreter, den Spendern mit einem „Vergelt’s Gott“ den Dank von „Appel und Ei“ auszudrücken.

Die Aktion wird bis Ende Mai fortgeführt. Nach wie vor können also Spenden bei Familie Schneider, Im Grund 1 in Plankstadt, abgegeben werden. Im Eingang zum Haus ist ein Tisch mit Kartons, in die die Spenden eingelegt werden können, aufgestellt.

Der SPD geht es dabei ausschließlich darum, gerade in der schwierigen Pandemiezeit bedürftigen Menschen zu helfen. Politische Werbung wird damit nicht verbunden. Die Spender haben dies auch so verstanden. Abschließend sei noch darauf hingewiesen, dass auch Plankstadter Bürger Kunden beim Schwetzinger Tafelladen sind. sr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional