Plankstadt

Chorgemeinschaft Eintrittsgelder als Spende für die Kindergärten

Spielplatz zum Austoben

Archivartikel

Plankstadt.Glückliche und strahlende Gesichter gab es bei allen Beteiligten bei der Spendenübergabe in der evangelischen Kirche. Die Leiterinnen der drei konfessionellen Plankstadter Kindergärten durften sich über eine Spende von jeweils 600 Euro freuen. Die Sänger der Chorgemeinschaft, denen diese Summe zu verdanken ist, können sich sicher sein, damit eine gute Tat vollzogen zu haben, die einen schönen innerörtlichen Zweck erfüllt.

Der Ursprung liegt im vergangenen Jahr. Am 15. Dezember veranstaltete die Chorgemeinschaft ein sehr gelungenes vorweihnachtliches Konzert in der voll besetzten evangelischen Kirche. „Unsere zahlreichen Besucher waren begeistert, auch die mitwirkenden Aktiven des Katharinen-Ensembles hatten viel zu dem großen Erfolg beigetragen“, sagte das Vorstandsmitglied Meinrad Gund. „In dieser vorweihnachtlichen Zeit wuchs bei uns der Gedanke, auch etwas Gutes und nachhaltiges für die Allgemeinheit zu tun“, ergänzte der Vereinsvorsitzende Manfred Berger.

Ideen gibt es genug

Bald reifte bei den Chormitgliedern der Entschluss, die Eintrittsgelder des Konzertes einem guten Zweck zu spenden, und auch die Idee zur Unterstützung der drei Kindergärten war schnell geboren. Barbara Oelschläger und Maria Klein-Kneller (Leiterinnen der katholischen Kindergärten St. Martin und St. Nikolaus), sowie Gisela Schultze von der evangelischen Kindertagesstätte bedankten sich ganz herzlich für die Zuwendungen.

Auch erste Ideen zur sinnvollen Verwendung der Spenden existieren bereits. Diese gehen von der Anschaffung neuer Musikinstrumente, der Ergänzung von Spielgeräten, bis hin zur Neugestaltung eines Außenspielplatzes. rie

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional