Plankstadt

Gemeindebücherei Vielfältiges Kinderprogramm mit Bastelnachmittagen, Kino und Marionettentheater / Bei der Autorenbegegnung wird nicht nur vorgelesen

Sven Gerhardt erzählt von „Heuhaufen-Halunken“

Archivartikel

Plankstadt.Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und bald geht die Schule wieder los. Doch das hat nicht zu bedeuten, dass der Spaß aufhören muss, denn die Gemeindebücherei bietet ein vielfältiges Kulturprogramm auch für Kinder an.

Wer seine kreative Seite ausleben will, kann an einem Origamikurs für Kinder ab neun Jahren und Erwachsene teilnehmen. Unter der Leitung von Melanie Jungmann-Görner wird fleißig gefaltet und gebastelt. Für Kinder ab acht Jahren werden im Untergeschoß des Gemeindezentrums Kinoabende veranstaltet und das mit freiem Eintritt, Popcorn und Getränken. Der Film bleibt allerdings eine Überraschung. Peter Lemke liest zu bestimmten Terminen für Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird allerdings immer dienstags vor der Veranstaltung gebeten. Für die ganz Kleinen wird unter der Leitung von Jennifer Bayer für Kinder ab vier Jahren von 15 bis 15.45 Uhr und Grundschulkinder von 16 bis 17.30 Uhr im Gemeindezentrum gebastelt. Die Materialkosten betragen 2,50 und 3,50 Euro.

Antworten durch Experimente

Spannende Experimente rund um das Thema Strom und Elektrizität werden auch veranstaltet. In der Forscherwerkstatt „Science Lab“ unter der Anleitung von der Biologin Dr. Sabine Rosenberger experimentieren die Kinder eigenständig und erhalten so Antworten auf ihre Fragen aus Natur, Technik und Umwelt. Die maximale Teilnehmerzahl pro Termin sind zehn Kinder, der Preis beträgt 10 Euro.

Sven Gerhardt, 1977 in Marburg geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er arbeitet mittlerweile als Grafiker und Autor und hat es mit den Abenteuern rund um die „Heuhaufen-Halunken“ sogar auf die Kinderbuch-Bestsellerliste geschafft. Die Kinder der dritten Klassen der Friedrich- und der Humboldtschule erwartet eine unterhaltsame Lesung, in der Sven Gerhardt auch viele Bilder zeigt. Zwischendurch gibt es ein Action-Spiel und im Anschluss Zeit für Fragen.

Im Reich der Insekten, zwischen Gräsern, hinter Hecken und auf Blütenblättern lebt ein ganz besonderer Wurm. Als Spielkamerad für kleine Krabbler ist er bei Regenwetter und Sonnenschein immer supergut. Ist ein Freund in Not, dann taucht er auf und ist zur Stelle. Ob viele kleine Freunde gegen den großen Echsenzauber und rabenschwarze Tricks etwas ausrichten können? Wenn ja, dann singt auch morgen noch der Krötenchor allen das tolle Superwurm-Lied vor. Wenn nicht, dann droht bald Gras über Superwurms Heldentaten zu wachsen. Das Marionettenspiel nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler findet für Kinder ab vier Jahren statt.

Bei „Monster und mehr“ spielen gruselige und lustige Figuren die Hauptrolle. Mit wenigen Strichen entwickeln die Kinder Hexen, Vampire, Kobolde und andere Wesen, welche eine eigene Comicgeschichte bevölkern. Die Künstlerin und Erzieherin Susanne Peter leitet den Workshop. Er ist geeignet für Kinder von acht bis zwölf Jahren. Bitte mitbringen: Mäppchen mit Holz- und Buntstiften und viel Fantasie.

Wie in jedem Jahr lädt die Bücherei die Schüler der vierten Klassen ein, während der Frederickwochen Geschichten über Plankstadt zu schreiben. Am bundesweiten Vorlesetag werden diese präsentiert. Ein berühmter Vorleser wird sie lesen, dazu gibt es Livemusik.

Mit Bedacht gewählt

Geschafft! Alle Geschenke verteilt, alle Wünsche erfüllt. Geschafft ist auch der Weihnachtsmann nach seiner Tour. Eine warme Mahlzeit und ein Bett zum Schlafen täten ihm gut. Doch der reiche Mann glaubt nicht an den Weihnachtsmann und jagt ihn wütend fort. Sein armer Nachbar aber nimmt den Erschöpften bei sich auf. Dafür gewährt ihm der Weihnachtsmann zum Dank drei Wünsche, die dieser mit Bedacht wählt. Das macht den reichen Mann und seine Frau sehr neidisch. So lautet die Handlung eines Puppenspiels mit Musik nach einem alten Märchen für Kinder ab vier Jahren.

Für alle Kinder und junggebliebenen Besucher des Weihnachtsmarktes wird ein Bilderbuchkino nach dem Buch „Mama Muh feiert Weihnachten“ von Jujja Wieslander und Sven Nordqvist veranstaltet. Mama Muh ist ganz aufgeregt auf Weihnachten. Ihre Freundin, die Krähe, konnte es allerdings mal wieder nicht abwarten und hat schon vor Heiligabend alle ihre Päckchen ausgepackt. Jetzt ist sie traurig, weil sie an Weihnachten keine Geschenke mehr bekommt. Aber da denkt Mama Muh sich noch etwas für die Krähe aus. lama

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional