Plankstadt

Gemeinde Nachbarschaftshilfe „Plankstadt hilft“ eingerichtet / Ältere Menschen sollen profitieren / Essen wird vor die Tür geliefert

Unbürokratische Soforthilfe zum Schutz vor Covid-19

Archivartikel

Plankstadt.Die Gemeinde Plankstadt richtet mit sofortiger Wirkung eine Nachbarschaftshilfe zur Lösung der sich durch die Covid-19-Krise ergebenden Probleme für speziell Betroffene ein. Alle Menschen sind dazu aufgerufen, möglichst zu Hause zu bleiben. Dies gilt verstärkt für ältere Menschen und jenen mit Vorerkrankungen.

„Die Probleme werden mit längerer Dauer zunehmen und in weitere Lebenslagen übergreifen“, stellt Bürgermeister Nils Drescher fest, „deshalb richtet die Gemeinde ab sofort die unbürokratische Hilfsorganisation ‚Plankstadt hilft‘ ein“. Sie wird von der Gemeindeverwaltung initiiert. „Mit zunehmenden Aufgaben können ehrenamtliche Helfer oder weiteres Personal der Gemeinde hinzugezogen werden“, erklärt Nils Drescher. In einer Zusammenkunft am Mittwoch, 18. März, wurden die Grundlagen erörtert.

„Es ist eine globale Notlage“

Die Gruppe hat ein offizielles Dienstfahrzeug und ein Handy mit der Nummer: 0172/2 76 57 53. Anrufen können Menschen, die das Haus nicht verlassen sollten, von 8 bis 16 Uhr. „Es ist eine globale Notlage“, unterstreicht Drescher, deshalb erhält die Gruppe aus der Kasse der Notgemeinschaft einen Grundbetrag für die Erstbeschaffung von Nahrungsmitteln. Wird etwas geliefert, kommt es in Form einer Kiste, die vor der Tür abgestellt wird, an. Kontakt und Barzahlung sollten vermieden werden. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional