Plankstadt

Verstoß gegen eure Rechte

Hallo Kinder! Habt ihr schon einmal etwas von Kinderarbeit gehört? Heute findet nämlich der Welttag gegen Kinderarbeit statt – da habe ich mich mal über das Thema schlaugemacht. Generell spricht man von Kinderarbeit, wenn die Kinder für die Arbeit zu jung sind, wenn sie ausgebeutet werden oder gefährliche Arbeiten erledigen müssen. Kinderarbeit verstößt außerdem gegen die Kinderrechte, die auf der ganzen Welt gelten. Es gibt also einen Unterschied zwischen Aufgaben, wie zum Beispiel den Müll rausbringen, die erlaubt sind, und der Ausbeutung von Kindern. Auf der ganzen Welt sind 152 Millionen Mädchen und Jungen Kinderarbeiter. Sie arbeiten zum Beispiel in Goldminen in Burkina Faso oder auf Kakaoplantagen an der Elfenbeinküste. Fast die Hälfte der Kinderarbeiter sind dabei unter zwölf Jahre alt. Die meisten Mädchen und Jungen, die arbeiten müssen, leben in Afrika. Viele können wegen ihrer Arbeit nicht zur Schule gehen. Andere gehen zwar zur Schule, müssen aber trotzdem auch arbeiten, um Geld für die Familie zu verdienen. Sie kommen schlecht in der Schule mit und brechen diese sogar häufig ab. Also ich bin sehr froh, dass es bei uns in Deutschland keine Kinderarbeit gibt und hoffe, dass auch die Kinder und Jugendlichen in anderen Ländern in Zukunft nicht mehr arbeiten müssen und in die Schule gehen können.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional