Plankstadt

Schicksale aus der Nazi-Zeit Die Geschichte der Lina Schönig aus Plankstadt / Sie wurde ein Opfer der Euthanasie / Brief an die Schwester gibt ein letztes Zeugnis von ihr

Von der Nacht des Schreckens bis zum Mord

Archivartikel

Plankstadt.Es ist ein erschütterndes und tragisches Dokument, das uns Eleonore Schönig vorlegt. Scheinbar nur ein handschriftlicher Brief aus ihren Unterlagen, gerichtet von ihrer Tante Lina an deren Schwester Rosa, Frau Schönigs Mutter. Tatsächlich handelt es sich um das letzte von der Tante überlieferte Lebenszeichen. Worum es hier geht, darauf weisen Zeit und Ort des Briefes: Er ist datiert auf den

...
Sie sehen 3% der insgesamt 14434 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel