Plankstadt

Geschäftsleben Sabine Pflugbeil arbeitet seit 25 Jahren bei Welde

Von der Schreibdame zur Allzweckwaffe

Archivartikel

Plankstadt/Brühl.Ihr erster Arbeitstag bei Welde war am 7. November 1994. Dass Sabine Pflugbeil jetzt ihr 25. Dienstjubiläum feiert, erstaunt sie selbst, denn die Zeit sei wie im Flug vergangen. „Und es gab wie im richtigen Leben Höhen und Tiefen, aber unterm Strich war alles gut,“ erzählt sie. Welde-Chef Dr. Hans Spielmann würdigte Pflugbeil augenzwinkernd als „Allzweckwaffe“, die sich nie vor Herausforderungen gefürchtet habe und auch in schwierigen Situationen stets Ruhe bewahre. Spielmanns dankten der Jubilarin ebenso wie die kaufmännische Leiterin Ulrike Hattendorff und Vize-Betriebsratsvorsitzende Susanne Schacht für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

„Sabine Pflugbeil zeichnet sich durch ihre lösungsorientierte und ruhige Arbeitsweise aus,“ hebt Hans Spielmann hervor. Ihre Loyalität sowohl der Brauerei als auch der Eigentümerfamilie gegenüber schätze er sehr. Pflugbeil habe sich immer positives Denken bewahrt. Mit ihrem guten Gespür für Menschen sei sie als Personalsachbearbeiterin am richtigen Platz und eine wichtige Ansprechpartnerin für ihn, sie sei eine „sichere Bank, mit der man jederzeit rechnen kann“, lobt Spielmann.

Dr. Brigitte Spielmann schätzt besonders, dass Sabine Pflugbeil auch in stressigen Situationen die Ruhe bewahre, Kontakte zu früheren Mitarbeitern pflege und damit viel für die Imagepflege als Arbeitgeber tue. Für die kaufmännische Leiterin Ulrike Hattendorff ist Pflugbeil eine Stütze und wichtige Feedbackgeberin, auf die sie sich verlassen könne.

Aufregende Ereignisse

Es habe einige spannende Projekte gegeben, erzählt Pflugbeil. Als Beispiel nennt die Mittfünfzigerin, die mit ihrer Familie in Brühl lebt, die Einführung der geschwungenen Gläser und Flaschen 1995 und 1996. Schließlich war die heute noch aktuelle grüne Flasche mit dem gedrehten Hals die erste Individualflasche Deutschlands, die im ganzen Land für Furore sorgte und es sogar ins New York Design Annual schaffte. Auch der Start des Welde-Kunstpreises 1995 sei aufregend gewesen: ein ganz neues Thema, eigentlich weit weg vom Brauereialltag. Seit 2007 ist Pflugbeil im Vorzimmer von Hans Spielmann als Assistentin der Geschäftsleitung. „Das war eine tolle Zeit, in der ich viel gelernt habe“, sagt sie. Jetzt ist sie außerdem fürs Personalwesen zuständig, nimmt die Auszubildenden unter ihre Fittiche – was ihr besonders viel Spaß macht – und ist Ansprechpartnerin für alle Belange der Mitarbeiter.zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional