Plankstadt

Freiwilligentag Jugendliche bekommen einen Platz für sich

Wer baut den Container auf?

Plankstadt.Wenn es am Samstag, 15. September, beim Freiwilligentag in der Metropolregion Rhein-Neckar wieder „Wir schaffen was!“ heißt, ist auch Plankstadt dabei. Die Jugendlichen der Gemeinde bekommen nämlich einen Chillcontainer. Der ausgeschnittene Stahlcontainer mit Robinienboden soll westlich der Skateranlage aufgebaut werden. Die Inneneinbauten werden als Bausatz zum Eigenbau geliefert und sollen am Freiwilligentag der Metropolregion erstellt werden. Dafür werden noch Freiwillige gesucht.

Diese werden in kleinen Gruppen von 10 bis 15 Uhr einige Arbeiten übernehmen. Geplant ist, dass eine Gruppe das Fundament für das Sonnensegel aufbaut. Weitere Helfer werden für das Herstellen der Wege und Flächen benötigt. Andere kümmern sich um den Einbau der Sitzbänke im Container und um die Modellierung eines Hügels für die Eidechsen. Der Verein Postillion hat einen Sprayer organisiert, der gemeinsam mit einigen Jugendlichen den Container von außen gestalten wird. Die Helfer brauchen keine besonderen handwerklichen Fähigkeiten, sondern sollen Spaß und Freunde am freiwilligen Engagement haben.

T-Shirt als Dankeschön

Als Dankeschön für die ehrenamtliche Unterstützung erhalten die Helfer vor Ort bei ihrem Einsatz ein blaues „Wir schaffen was“-T-Shirt, das sie noch lange an diesen Tag erinnern soll. Zudem erhalten die Helfer einen kleinen Gutschein für den Besuch des Straßenfestes, das ebenfalls an diesem Wochenende stattfindet.

Interessierte können sich unter https://www.wir-schaffen-was.de/projekte oder per E-Mail bei Hauptamtsleiter Michael Thate unter michael.thate@plankstadt.de anmelden. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional