Reilingen

KuSG Verein hat zahlreiche Veranstaltungen gestemmt

Adventsmarkt steht bevor

Reilingen.In Reilingen ist immer etwas los“: Unter diesem Motto hielt die Kultur- und Sportgemeinschaft (KuSG) in ihrer Mitgliederversammlung Rückschau auf das vergangene Jahr und blickte gleichzeitig auf die kommenden Großveranstaltungen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit einem kurzen Rückblick auf das Straßenfest mit dem 60-jährigen Jubiläum des „Festes der Dorfgemeinschaft“ eröffnete Vorsitzende Sabine Petzold die Versammlung. Wetter, Abläufe, Programm, Höhenfeuerwerk, viele Besucher aus nah und fern: Die Beteiligten lobten das Gesamtpaket. Die Rückmeldung, dass die Lautstärke im kommenden Jahr noch einmal überprüft werden soll, werde die KuSG aufgreifen. Noch immer gebe es Stellen mit vielen Glasscherben auf der Straße, auch wenn sich die Situation wesentlich verbessert habe.

Für die Vereine gibt es keine Zeit zum Ausruhen, denn am morgigen Samstag startet der Adventsmarkt, der in bewährter Weise in Zusammenarbeit mit der Gemeinde durchgeführt wird. Rathaus-Koordinator Uwe Schuppel informierte daher noch einmal über die Abläufe.

Wolfgang Müller, Schriftführer der KuSG, stellte den Veranstaltungskalender fürs kommende Jahr vor. Weit über hundert Termine, gespickt mit Großveranstaltungen und Jubiläen, waren verzeichnet, so die Pressemitteilung. „Eigentlich haben wir in Reilingen zu wenig Wochenenden“, erklärte Sabine Petzold, „denn inzwischen können wir nicht mehr vermeiden, dass sich Veranstaltungen überschneiden.“ Wolfgang Müller teilte mit, dass am Sonntag, 24. Februar, erneut eine Fahrt zum alemannischen Narrensprung in Dornstetten stattfindet.

Der Termin für den dritten närrischen Nachtumzug wurde verkündet: am Freitag, 24. Januar, 2020 geht es rund. Ab Januar werde mit einem Flyer geworben und am Sonntag, 13. Januar, besteht für Interessierte die Möglichkeit, an der ersten Sitzung des Arbeitskreises teilzunehmen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional