Reilingen

Verein der Landfrauen Ausflug führt in Vollmers Mühle

Alte Zeit lebt auf

Archivartikel

Reilingen.Früher, als in der Wohnstube des Bauernhofes noch der Kienspan brannte und das Öllicht flackerte, ging man aufgrund des anstrengenden Tagwerkes recht früh zu Bett. Eine Ausnahme gab es nur, wenn ein „Lichtgang“ (Spinnstubenabend) mit den Nachbarn verabredet war. Man traf sich abwechselnd auf einem anderen Bauernhof beim gemeinsamen Licht, auf Badisch „z´Licht gi“ (zum Licht gehen).

Die Mitglieder des Vereins der Landfrauen erleben bei ihrem nächsten Ausflug ein Brauchtumsprogramm mit Buttern im Butterfass, Kienspanschneiden, Spinnen am Spinnrad und Ziehharmonikamusik, welche an die beschriebenen alten Zeiten anknüpft. Die selbst gemachte Landbutter wird mit Holzofenbrot gereicht, dazu Apfelsaft und Most aus eigener Herstellung. Natürlich darf ein Mühlenwässerle (Edelbrand, Schnaps) nicht fehlen.

Ein Stück Brauchtum

Der Heimweg erfolgt am späten Abend mit Laternen entlang des romantisch dahinfließenden Wildbach aus dem Grimmerswälder Tal zurück in das Dorf.

Abfahrt ist am Samstag, 31. August, 15 Uhr, an den Haltestellen Rathaus und Kiga St. Anna. Um 17 Uhr beginnt die zwei Kilometer lange Wanderung entlang des Mühlenwegs zur Vollmers Mühle, zu der ein Teil der Gruppe direkt fährt. Um 22 Uhr geht es mit dem Bus nach Hause. Die Kosten betragen für Mitglieder und Kinder 35 Euro, für Nichtmitglieder 38 Euro. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional