Reilingen

Spielplatzanlage Erich-Kästner-Ring Verjüngungskur dient dem Schutz der Kinder

Auf der sicheren Seite sein

Reilingen.Sicherheit ist wichtig, besonders wenn es um das Wohl von Kindern geht. Denn wenn Unfälle passieren, stellt sich für Planer, Hersteller und Betreiber von Spielanlagen schnell die Haftungsfrage. Daher werden die Reilinger Spielplätze, rund ein Dutzend an der Zahl, turnusmäßig von als Sachkundige qualifizierten Bauhofmitarbeitern inspiziert und notwendige Wartungen veranlasst.

Als Folge einer derartigen Überprüfung hat dieser Tage der rund 1300 Quadratmeter große Platzbereich am Erich-Kästner-Ring gewissermaßen ein Facelifting erfahren. Die überalterte und in Teilen schon marode Geräteausstattung wurde durch neues Spielgerät ersetzt.

Spielhaus als Rückzugort

Ein ebenerdiges Kinderspielhaus bietet den perfekten Rückzugsort für ungestörtes Spielen. An Kletterseilen und einer Boulderwand können die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Die Sandgrube für die Kleinen hat nicht nur eine neue Einfassung erhalten. Zugleich ist ein kompletter Sandaustausch erfolgt. An vielen Stellen wurde ebenso der Fallschutz verbessert.

Zufrieden blickt Wolfgang Freidel mit seinem Kollegen Robert Lauinger auf das Ergebnis von zwei Tagen Arbeit. „Jetzt sieht der Platz doch gleich wieder einladender aus“, schmunzelt er. Das werde die Kinder im Umfeld des Platzes sicher freuen. Denn über die Sommerzeit sei diese Anlage für den Nachwuchs ein beliebter Aufenthaltsort.

Doch auch die anderen Anlagen brauchen sich über mangelnden Zuspruch nicht zu beklagen, weshalb es umso wichtiger ist, dass immer wieder nach dem Rechten gesehen wird und die Spielplätze in einem Top-Zustand sind. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional