Reilingen

Bilanz Positives Fazit der Veranstaltungen zum 200. Geburtstag des Gotteshauses gezogen / Abgesagte Termine werden nachgeholt

Auftakt mit Lutherbrötchen

Archivartikel

Reilingen.Der bereits 2019 zur besseren Planung des Jubiläumsjahres der evangelischen Kirche, sie feierte ihren 200. Geburtstag, gegründete Jubi-Kreis blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück, wie er in einer Pressemitteilung schreibt.

Die bunt gemischte Gruppe entwickelte gemeinsam viele Ideen, samt dem eigenen Logo, die das Jubiläumsjahr zu etwas ganz Besonderem werden ließen: unkompliziert, einfach und einladend.

Der erste Akzent sollte das gut besuchte Kirchcafé sein, welches insgesamt zwölfmal, beginnend mit der zeitlich vorverlegten Sommerkirche bereits 2019 nach den Gottesdiensten, angeboten wurde.

Durch das gemeinsame Ziel gelang es der bunt gemischten Gruppe, das Jubiläumslogo zu entwerfen und pünktlich zum Eröffnungsgottesdienst am 31. Oktober 2019 ein ansehnliches, gut durchmischtes Jahresprogramm zu präsentieren, das ein breites Publikum ansprechen und erreichen sollte. Wobei sich das Jubiläumsjahr der evangelischen Kirche nicht nach dem Kalender, sondern reichte vom Reformationstag 2019 bis zum Reformationsjahr 2020. Damit bildete die Kirchengemeinde den Zeitraum von der Grundsteinlegung für das Gotteshaus 1819 bis zu dessen Einweihung 1820 ab. Das Gebäude ist im klassizistischen Stil erbaut, angelehnt an das Werk des Architekten und Baumeisters Friedrich Weinbrenner. Errichtet wurde sie von Landbaumeister Wilhelm Frommel (1759 bis 1837).

Eingegrenzt durch die beiden Reformationstage 2019 und 2020, an dem auch vor 200 Jahren die einstige Einweihung der Kirche samt Glockenweihe geschah, hatte man sich damit einen zeitlichen Rahmen gesetzt.

Auftakt am Reformationstag

Der besagte Festgottesdienst am Abend des 31. Oktober 2019, gestaltet von Pfarrerin Eva Leonhardt, sowie den musikalischen Gruppen und Chören der Kirchengemeinde, war für die ganze Horan-Gemeinden ein festlicher Anlass zum Reformationsfest. Vorher und nachher bediente man sich gerne an der leckeren Luthersuppe, Lutherbrötchen und Punsch, man konnte erstmals die Jubiläumstasse mit dem gelungenen Logo sowie den Handmagnet als Zeichen des Zusammenhalts und der Gemeinschaft erwerben.

Das geplante Konzert mit Jürgen Werth und Carlos Martinez war eine große Herausforderung. Am Dienstag, 12. November, gelang dem Jubi-Kreis nach intensiver Vorbereitung die Durchführung mit helfender Unterstützung des CVJM und des Flötenkreises in der Mannherz-Halle. Dank reichlicher Werbung durften Gäste aus nah und fern begrüßt werden, um einen gesanglich und pantomimisch einzigartigen Abend zu genießen, inklusive Imbiss, Verkaufsstand und Infotafeln.

Nach der Christbaumaufstellung Ende November gelang es den Organisatoren im Januar 2020, den Innenraum der Kirche mit 200 gespendeten Kerzen zu beleuchten. Ein Lichtermeer in Kreuzform, bei dessen Entzünden zu jeder einzelnen Kerze ein Höhepunkt aus der Reilinger Kirchengeschichte vorgetragen wurde. Ein beachtlicher, beeindruckend meditativer Abend, festlich umrahmt durch den Posaunenchor, gekrönt mit der Ausgabe der Dreifaltigkeitsbrezel und dem Gedicht des historischen Glockengrußes.

Für die interaktive „Tiere-in-der-Bibel-Ausstellung“ organisierte man 33 Holzwürfel mit Infos, Bildern, Bibelstellen aus dem Schwabenland, die thematisch zu neun Säulen aufgestellt wurden. Bis Anfang März zog die Ausstellung eine Vielzahl an Besuchern, darunter auch einige Kindergartengruppen, an und ließ sie in der Kirche verweilen. Aber schon bald trat man mit den Würfeln die Heimreise an, denn man musste für das nächste Event Platz machen, das gerade noch stattfinden und aufgrund der Corona-Pandemie auch das vorletzte sein sollte.

Das „Super-zwei-goes-Gottesdienst“-Duo aus Weinheim bot im März dem Publikum einen kurzweiligen Gottesdienst in der Kirche mit Kabarett-Elementen und eigener Musik.

Der Jubi-Kreis bedauert es sehr, dass ihm hernach das Virus einen Strich durch seine Planung machte. Doch ist er guter Hoffnung, vor allem die Jubiläumskonzerte zum 145. Jubiläum des Kirchenchores, das zehnjährigen Jubiläums des Gospelchores und ebenso das zehnjährige Bestehen des Flötenkreises nachholen zu können. Freuen würde er sich über einen Nachholtermin für das Benefizkonzert des CVJM im Lutherhaus. Für ein weiteres Highlight, das Konzert mit Judy Baily wurde mit Freitag, 2. Juli 2021, ein neuer Termin gefunden. Obwohl während Corona bisher keine Veranstaltungen möglich waren, hat der Jubi-Kreis mit seinen Abendandachten bei den Holzkreuzen am Kindergarten eine Möglichkeit entdeckt, die es sogar möglich gemacht hat, mitzusingen und die gerne besucht wurde.

Thesen angeschlagen

28 Personen durfte die Kirchengemeinde bei ihrem Ersatzprogramm für den Festgottesdienst zum Jubiläumsabschluss am 31. Oktober, der abgesagt werden musste, begrüßen. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr gab es die Möglichkeit Filme, über das Brot, den Bischofsgruß und die musikalischen Gruppierungen anzuschauen, die 96 neuen reformatorischen Thesen von Douglas zu lesen, die Reilinger Bibel zu bestaunen oder die Infotafeln zur Kirche zu studieren, die in enger Zusammenarbeit durch Philipp Bickle und Dr. Ulrich Maximilian Schumann, Weinbrennergesellschaft Karlsruhe, entstanden sind.

Nach einem anfänglichen Zuschuss der Kirchengemeinde schaffte es der Jubi-Kreis, alleine auf den Beinen zu stehen. Durch seine Arbeit, Aktivitäten und Spendeneinnahmen konnte er zudem die Teilnahme der Kirchengemeinde am Fundraisingprojekt zum Erfolg führen. tb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional