Reilingen

Bauhof 10 000 Hornveilchen und Heidekräuter gepflanzt

Blumen fürs Gemüt

Archivartikel

Reilingen.Es lässt sich nicht leugnen: Die Tage werden kürzer, die Sonne schwächer und die Bäume verlieren ihr Laub. Zwar sorgt derzeit ein Zwischenhoch für außergewöhnlich mildes Wetter und viel Sonnenschein, doch dies wird nicht ewig halten, der November ist nicht ohne Grund als grauer und kalter Geselle verschrieben.

Die bevorstehende kalte Jahreszeit im Blick hat das Grünanlagen-Team des Bauhofes unter der Leitung von Landschaftsgärtner Michael Greif.

Zum Aufgabenbereich gehört es, die öffentlichen Blumenbeete winterfest zu machen. Die verblühte Sommerbepflanzung hat ausgedient und wurde bereits abgeräumt.

Mit einem bunten Blumen-schmuck bringen die Gemeindegärtner Farbe in das eintönige, herbstliche Grau. Dabei machen über 10 000 frostharte Hornveilchen, rosa bis lila leuchtendes Heidekraut (Calluna und Erika) oder aber das weißfilzige Greiskraut, besser bekannt als „Silberblatt“, eine gute Figur. Etwa zehn Arbeitstage benötigt ein zweiköpfiges Arbeits-team, um alle kommunalen Beete, Pflanzkästen an Ortseingängen und Bachgeländer oder aber den Verkehrskreisel am südlichen Ortsrand neu zu bestücken. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional