Reilingen

Chorverband Kurpfalz Schwetzingen Bei Ehrungsmatinee Sänger für bis zu 70 Jahre aktiven Gesang ausgezeichnet / Laudatien durch Landtagsabgeordnete

Chöre vermitteln und erhalten Werte

REILINGEN/Region.Sie bereichern die Kulturlandschaft. Sie sind wesentliche Stützen örtlicher Gemeinschaft. Sie sind Garant lebendiger, aktiver Gesellschaft. Bürgermeister Stefan Weisbrod fasst mit diesen Worten zusammen, was Chorgesang bedeutet. In der Ehrungsmatinee des Chorverbands Kurpfalz Schwetzingen, wendet er sich dabei an jene, über die er spricht: die vielen Chorsänger, die ihren Gemeinschaften über Jahrzehnte die Treue halten.

Traditionell eröffnet den Reigen der Chorvorträge und Ehrungen ein Kinderchor, in diesem Jahr der Schulchor der Schiller-Schule, mit seinen Leiterinnen Ingrid Krämer und Susanne Klemm. Die frischen, jungen Stimmen bringen Schwung in alle Gäste, die genießen und begeistert applaudieren.

Anhaltender Applaus für Chöre

Es sollte nicht das letzte Mal sein, dass an diesem Morgen der Beifall aufbrandet, die durchweg akzentuierten und hervorragenden Darbietungen der vielen Reilinger Chöre - von den Chory Feen, dem Gemischten Chor und dem Männerchor des MGV unter der Leitung von Wolfram Sauer über Männerchor unterm Dirigat von Klaus Siefert und Sing2gether des Sängerbunds, geleitet von Özer Dogan - lösen lange Klatschsalven aus.

Auch die Geehrten, von fünf bis 70 Jahre Sangesfreude oder Vereinstätigkeit, erhalten geklatschtes Lob. In guter Manier gibt es für jede Gruppe, gestaffelt nach Zugehörigkeitsdauer, einen Laudator. So obliegt es dem Gemeindeoberhaupt, das Wort an die 20 und 25 Jahre Singenden zu richten: "Dank ist bekanntlich die schärfste Form der Bitte", formuliert er, dass alle Sänger weiterhin beim Chorgesang dabeibleiben sollen und sich und anderen "größte Lebensfreude" bereiten.

An die seit 40 Jahren aktiven Sänger adressiert SPD-Landtagsabgeordneter Daniel Born seine Worte: "Mit dem Chorgesang bringen Sie Vielstimmigkeit in Potenz. Chöre machen Städte und Gemeinden reicher, Chöre sind ein Zuhause." Es sei die Liebe zum Chorgesang, die die Menschen zusammenbringe, ihre Stimmen zu erheben. "Liebe wird aus Mut gemacht", sang schon Nena, das übertrage sich leicht auf die Chöre, denn es benötige der Liebe, um gute Musik und Gesang zu zelebrieren. Zudem leisteten die Chöre Integrationsarbeit, "sie geben den Geflüchteten eine Stimme", dafür gebühre Dank.

Für die zu Ehrenden für 50 und 60 Jahre Gesang im Chor zollt CDU-Landtagsabgeordneter Karl Klein: "Hochachtung und Respekt für ihre ehrenamtlichen Leistungen." In einer Unternehmensumfrage sei Baden-Württemberg als das beliebteste, lebenswerte Land hervorgegangen. Das liege unter anderem an der breiten Vereinswelt, zu der die Chöre zählten. In hervorragender Weise trügen die Chöre dazu bei, Werte zu erhalten und vermitteln.

Grünen-Landtagsabgeordneter Manfred Kern, selbst Sänger und Musiker, unterstreicht bei den seit 70 Jahren Singenden, dass "sie 1947 dem Chorgesang beigetreten sind, was bedeutet, dass wir bereits so lange auch im Frieden leben". Gleich, ob der Tag voller Frust gewesen sei oder von Ärger geprägt - komme man zur Chorprobe, fielen genau diese Negativerfahrungen ab, man sei "Teil eines schönen Ganzen".

Gesang macht Welt friedvoller

Mit ihrem Gesang würden die Sänger helfen, die Welt friedvoller zu machen. Auch in der Schule sei das Lehrfach Musik wieder als solches etabliert und sorge für die Basis eventuell späterer Chorsänger. "Bleiben sie dem Chorgesang treu", appellierte Kern.

Die abschließenden Worte fand die Ehrungsbeauftragte des Chroverbands, Daniela Hertenstein: "Lassen sie es mich mit den Worten aus einem meiner Lieblingslieder ,Sing mal wieder' von den Wise Guys sagen: "Sing! Sing mal wieder - Rock, Punk, Soul oder Weihnachtslieder! Singen ist gesund! Sperr die Ohren auf und benutz deinen Mund. Sing wenn du gewinnst! Sing, wenn alle Leute denken, dass du spinnst. Sing! Auch wenn du verlierst, sing deinen Frust weg, bevor du explodierst."

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel