Reilingen

Obst- und Gartenbauverein Blumen- und Pflanzenmarkt begehrt

Die Geranie bleibt weiter der Liebling der Reilinger

Archivartikel

Reilingen.In ein buntes Blumenmeer verwandelt sich der Platz unter der Dorflinde jährlich am ersten Samstag im Mai. Auch wenn sich dieser Vormittag seit ein paar Jahren Reilinger Blumen- und Pflanzenmarkt nennt, ist es für die meisten Reilinger immer noch der „Geranienmarkt“, bei dem man sich mit allen eindeckt, was man noch so für die Gartensaison braucht.

Die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins standen wie gewohnt den Blumenfreunden gerne mit Rat und Tat zur Seite, beantworteten Fragen und gaben Tipps, besonders zum Thema Kräuter und Gemüsepflanzen. Diese werden immer begehrter und gehören seit einigen Jahren ebenfalls zum Angebot des Markts.

„Unsere erweiterte Produktpalette umfasst mehr als 20 Tomatensorten und natürlich sind die Klassiker wie Kohlrabi, Sellerie, Lauch, Gurken und Zucchini ebenfalls wieder mit im Angebot“, erklärte Vorsitzender Karl Bickle. Gerne nahmen viele Besucher auch den Pflanzservice in Anspruch, der es möglich machte, fertige Pflanz- und Blumenkästen mit nach Hause nehmen, ohne dass sie selbst in der Erde buddeln mussten. Andere ließen sich einfach von der bunten Blumenpracht inspirieren, um diese zuhause ganz individuell zu pflanzen.

Mit Zuspruch zufrieden

Der Liebling ist und bleibt immer noch die Geranie, die es in vielen verschiedenen Farben gibt und sich untereinander immer sehr schön kombinieren lassen. Und beim Blumenschmuckwettbewerb sind sie für das Bewertungskomitee auch immer wieder ein Hingucker. Bei bestem Wetter freute sich der Obst- und Gartenbauverein über sehr großen Zuspruch und zufriedene Blumen- und Gartenfreunde. kd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional