Reilingen

Reiterverein Baden-württembergische Meister im Vierspänner werden gesucht / Favoriten Steffen Brauchle und Dieter Höfs nehmen am Wettbewerb teil

Die Zuschauer erwartet ein packendes Duell

Reilingen.Nach vier Jahren ohne sie rollen in diesem Jahr von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, wieder die großen Kutschen über die Anlage des Reitervereins Reilingen, heißt es in einer Pressemitteilung. Am Sandweg werden neben den vier badischen Meistern der Ein- und Zweispänner Ponys und Pferde auch die baden-württembergischen Meister der Ponys und Pferde Vierspänner gesucht. Somit ist in diesem Jahr zum ersten Mal seit 2014 wieder jede Anspannart vertreten.

Dabei hatten die Verantwortlichen des Vereins das so gar nicht geplant. Dominique und Lena Stadtler, die den Großteil der Organisation des Sportbetriebs am Fahrturnier übernehmen, wollten in diesem Jahr eigentlich die baden-württembergischen Meisterschaften im Ein- und Zweispänner der U25 nach Reilingen holen. Doch dann sagte der Veranstalter für die Vierspänner ab und der Landesverband suchte Ersatz. Da Meisterschaften der Vierspänner einen hohen Aufwand sowohl aus organisatorischer, als auch aus finanzieller Sicht darstellen, kamen hierfür nicht viele Vereine in Frage, die das ohne längere Planungs- und Vorbereitungszeit hätten stemmen können. Hier kam dann der Reiterverein Reilingen ins Spiel.

Top ausgestattete Anlage

Der Verein richtet seit Jahren Fahrturniere aus, hat eine top ausgestattete Anlage und besitzt außerdem das sportliche und organisatorische Wissen, um eine solche Veranstaltung zu stemmen. Der Verband fragte also beim stellvertretende Vorsitzenden Dominique Stadtler an, ob man sich dies vorstellen könne. Der sagte zu. Die baden-württembergischen U25-Meisterschaften mussten dafür allerdings anderweitig vergeben werden. „Wir tragen stattdessen die badischen Meisterschaften der Ein und Zweispänner für Ponys und Pferde aus, die U25 und die Vierspänner wären auch für uns nicht machbar gewesen“, stellt Lena Stadtler fest.

Einer der Favoriten auf die Titel bei den Vierspännern Ponys hat sich in diesem Jahr auch bereits auf der Anlage umgesehen. Als Trainer des Lehrgangs des nordbadischen Verbands coachte Steffen Brauchle die Teilnehmer Ende März noch, doch Ende Mai nimmt er die Leinen (so nennen die Gespannfahrer ihre Zügel) selbst in die Hand. Hier gilt er als Favorit mit seinen vier Ponys, sein wohl größter Konkurrent dürfte WM-Teilnehmer Dieter Höfs mit seinem Vierspänner sein. Man darf also gespannt sein wer von den beiden die Nase vorn hat oder ob sich noch ein dritter Fahrer in den Titelkampf einschaltet.

Auch bei den Vierspännern Pferde hat eine Favoritin die Möglichkeit des Trainings auf dem Reilinger Gelände genutzt. Katharina Abel ließ sich bei nur wenigen Fahrminuten von Ketsch an den Sandweg die Chance zur Teilnahme nicht entgehen. Aus sportlicher Sicht kann man sich in Reilingen also wieder auf Spitzenniveau freuen.

Das Küchenteam wird dem in nichts nachstehen und neben Russischen Eiern auch Spargelgerichte anbieten. Am Kuchenstand gibt es neben Selbstgebackenem auch Erdbeerbecher mit Eis und Sahne. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional