Reilingen

Handwerk Betrieb in der Gartenstraße schließt

Ende einer Bäcker-Ära

Reilingen.Das sind schlechte Nachrichten für die Verbraucher in der Gemeinde und für das traditionelle Bäckerhandwerk. Der Altlußheimer Bäckermeister Joachim Schmidt hat seine Bäckerei in der Gartenstraße geschlossen. Vor zwölf Jahren hatte der angehende Bäckermeister mit seiner Frau Yasemin, einer gelernten Bäckereifachverkäuferin, den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Ihnen war es mit großem persönlichem Einsatz gelungen, die langjährige Backtradition an diesem Ort fortzuführen. Umso überraschender kam jetzt das endgültige Aus für die Bäckerei und Konditorei.

„Das traditionelle Bäckerhandwerk steht in einem harten Wettbewerb zu dem mittlerweile von Großbäckereien beherrschten Markt und den Backstationen der Lebensmittelriesen und Discounter“, beschreibt Joachim Schmidt die schwierige Situation. „Da haben wir als familiengeführter Kleinbetrieb nur eingeschränkte Möglichkeiten, beispielsweise mit Qualität und Kundennähe oder mit speziellen Nischenangeboten, gegenzusteuern.“ Der jetzt vollzogene Schritt sei für ihn und seine Familie nicht einfach gewesen, betont Schmidt.

Mit der Betriebsaufgabe endet eine vor 67 Jahren in der Gartenstraße 19 begonnene Bäckereitradition. Heinrich Dufrin hatte dort im März 1951 eine Bäckerei eröffnet. Nach seinem allzu frühen Tod im Jahr 1959, führte seine Ehefrau Maria die Bäckerei weiter. Im April 1974 gelang Sohn Franz Dufrin die Meisterprüfung. Zu Beginn des Jahres 1985 übernahm Franz Dufrin den Betrieb von seiner Mutter. 1998 verstarb Dufrins Ehefrau Regina und am 30. Juni 2006 auch Bäckermeister Franz Dufrin im Alter von nur 53 Jahren. Joachim und Yasemin Schmidt führten seitdem den renommierten Bäckereifachbetrieb fort. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional