Reilingen

Hallen- und Schulkomplex Blockheizkraftwerk spart Energie und verringert Schadstoffausstoß

Ersparnis von 70 Tonnen CO2

Reilingen.Die Kraft-Wärme-Kopplung, die dezentrale Nutzung der gleichzeitig bereitgestellten Elektrizität und Wärme, ist aktuell ein Thema für den Hallen- und Schulkomplex. Die rund 12 500 Quadratmeter Nutzfläche werden seit 2008 mit zwei Gas-Brennwertkesseln beheizt, die über eine Gesamtleistung von 740 Kilowatt verfügen. In vier Trinkwasserspeichern stehen jeweils 500 Liter Inhalt bereit. Monteure der Speyerer Firma Schlör & Faß arbeiten daran, ein Mini-Blockheizkraftwerk zu integrieren.

Es wird der Heizungsanlage vorgeschaltet, die künftig erst bei überschreitender BHKW-Leistung in Betrieb gehen wird. Insbesondere für Spitzenzeiten wird die bestehende Gas-Brennwertheizung erhalten bleiben.

Die Grundausstattung des modular aufrüstbaren BHKW ist wärmeseitig zunächst auf 40 Kilowatt und elektroseitig auf 20 Kilowatt Leistung ausgelegt. Bei rund 95 000 Euro liegt der Investitionsaufwand der Gemeinde, der sich schon nach rund sechs Jahren amortisieren soll. Mit 4375 Euro Zuschuss beteiligt sich der Bund. Mit dem Einbau des Blockheizkraftwerks lassen sich nach den Berechnungen der Fachingenieure pro Jahr rund 70 Tonnen CO2 einsparen, was etwas weniger als ein Viertel der jährlichen Gesamtemission des Hallen-/Schulzentrums entspricht.

Amortisation nach sechs Jahren

Die optimierte Wärmeversorgung der Fritz-Mannherz-Hallen und Friedrich-von-Schiller-Schule ist eines der Projekte des für die Gemeinde vor drei Jahren erstellten Integrativen Klimaschutzgutachtens. Ziel ist eine mehr als halbierte Emission des „Klimakillers“ Kohlenstoffdioxid, allgemein bekannt unter dem verkürzten Begriff CO2.

Durch den beständigen Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre kann immer weniger der von der Erde abgestrahlten Wärme ins Weltall entweichen. Die Folgen: Das Erdklima erwärmt sich, Wetterextreme häufen sich. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional