Reilingen

Hockenheimer Straße Freie Fahrt am Kreuzungspunkt mit der Wilhelmstraße

Erster Abschnitt nähert sich dem Ende

Archivartikel

Reilingen.Unsäglich heiß war es in den vergangenen Wochen. Eine gnadenlose Sonne brannte tagelang vom Himmel und der Sommer zog alle Register. Alles andere als wünschenswerte Bedingungen für die Straßenbauer der Hockenheimer Straße, die sich vorgenommen haben, noch vor dem verdienten Sommerurlaub den Asphaltbelag im ersten Bausektor einzubauen.

Sie waren in den vergangenen Wochen nicht nur einer intensiven Sonneneinstrahlung, sondern auch der Abwärme des über 160 Grad heißen Mischguts ausgesetzt: Die Hitze kam also von allen Seiten.

Zwei Wochen Sommerpause

Seit Montagabend ist der Straßenoberbau zwischen Wilhelmstraße und dem Anwesen Nummer 72 abgeschlossen und sollte nach dem Auskühlen befahrbar sein. Auch der Kreuzungspunkt Hockenheimer- und Wilhelmstraße sowie Sandblattweg ist dann wieder in alle Richtungen offen. Seitdem dürfen auch die Anwohner bis zum Montag, 12. August, eine Ruhepause frei von Baulärm genießen.

Dann soll mit neuem Schwung der noch verbleibende Teilabschnitt in Sektor Eins bis hin zum Hertenweg in Angriff genommen werden. Vom Materialnachschub abhängig sind die im ganzen Bauabschnitt noch nachzuholenden Pflasterarbeiten. Erst Anfang September soll sich den Planungen zufolge der Arbeitsschwerpunkt in die Rathausnähe verlagern. jd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional