Reilingen

Ehrentag Margret und Fritz Schuppel feiern Eiserne Hochzeit

Fest im Kreis der Familie

Archivartikel

Reilingen.Vor 65 Jahren, am 31. Juli 1954, gaben sie sich in der evangelischen Kirche das Jawort – gestern durften Fritz und Margret Schuppel, geborene Schneider, das seltene Fest der Eisernen Hochzeit feiern – seit 65 Jahren sind sie ein Paar.

Unter die zahlreichen Gästen, die dem Jubelpaar gratulierten, mischte sich auch Bürgermeister Stefan Weisbrod, der nicht nur die besten Wünsche der Gemeinde, sondern auch die Glückwünsche von Ministerpräsident Winfried Kretschmann überbrachte.

Neben dem Bürgermeister gratulierten zahlreiche Vereins- und Parteivertreter zum Ehejubiläum. Vertrat doch Fritz Schuppel viele Jahre die Farben der SPD im Gemeinderat, lange Zeit als deren Fraktionssprecher. Doch nicht nur in der Kommunalpolitik hat er sich einen Namen gemacht, auch als Sänger beim MGV, dem er in den 1940er Jahren beitrat.

Ähnlich lang ist er Mitglied im Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr und nicht zuletzt ist er Ehrenmitglied des SC 08. Mit seiner Ehefrau Margret Schuppel verbindet ihn die Liebe zum Gesang, sie gehört zu den Gründerinnen des Frauenchors des MGV.

Neben dem Gesang und ihrer Rolle als Mutter, mittlerweile längst auch als Großmutter, ist der Garten des Anwesens in der Sauerbruchstraße ihr Hobby und gehört die Liebe der Familie. Und so klang denn auch der gestrige Jubeltag im Kreis der Familie harmonisch und gesellig aus. sz

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional