Reilingen

Frontal gegen Baum gestoßen

Reilingen.Eine verletzte Person und erheblicher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am gestrigen Montag auf der L 723 bei Reilingen. Ein 36-jähriger Mann war kurz vor 7 Uhr mit seinem Pkw von Walldorf in Richtung Hockenheim unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß zunächst gegen einen Kabelmast und anschließend frontal gegen einen Baum. Dabei zog sich der 36-Jährige Verletzungen zu. Er musste durch die Freiwillige Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde nach notärztlicher Erstversorgung zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Kabelmast knickte durch den Zusammenprall um und drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Er wurde durch die Feuerwehr abgesägt, das Kabel wurde provisorisch an einem Baum befestigt.

Der Hyundai des Mannes wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten blieb die L 723 zwischen Reilingen-Mitte und Reilingen-Ost bis gegen 8 Uhr voll gesperrt. Hierdurch ergaben sich vorübergehende Verkehrsbeeinträchtigungen. / pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional