Reilingen

Judo-Club Ferienkinder zu einem Schnuppertraining in die Halle eingeladen

Gekonnt über die Schulter und auf die Matte

Archivartikel

Reilingen.Zu einem Judo-Schnuppertraining hatte der Judo-Club Ferienkinder in die Mannherz-Hallen eingeladen, um die vielseitige japanische Kampfsportart vorzustellen und den Teilnehmern die Gelegenheit zu geben, sie auszuprobieren.

Vorsitzender Peter Schuler stellte den Kindern die zwei ambitionierten Trainer Thomas Strittmatter und Jonas Naber vor, die die Kinder ganz spielerisch an das Werfen und Fallen heranführten.

Erster Schritt beim Judo sind die Fallübungen. „Immer den Kopf schützen, egal ob ihr seitlich oder rückwärts fallt“, erklärten die Trainer während der Übungen. Die Kinder hatten viel Spaß dabei, eine Rolle vorwärts, rückwärts, über einen Ball oder einen Bock zu machen. In einem Reaktionsspiel wurde das richtige Fallen gleich getestet.

Haltegriffe demonstriert

Weiter ging es mit Haltegriffen. Damit wird der geworfene Partner am Boden fixiert. Wenn die Techniken gut ausgeführt werden, kann man selbst mit speziellen Befreiungstechniken nur sehr schwer aus einem Festhaltegriff herauskommen. Auch für die Befreiung gab es natürlich Tipps der Trainer.

Nach den kräftezehrenden Übungseinheiten gab es eine Pause mit Verpflegung und Getränken. Im zweiten Teil des Ferienprogramms ging es um die Frage „wie werfe ich ohne große Mühe und wie falle ich ohne mich oder meinen Partner zu verletzen.“ Auch hier hatte Thomas Strittmatter viele kreative Ideen, um den Kindern die Angst vor dem Fallen aus dem Stand zu nehmen und ihnen das Werfen aus der Bewegung heraus zu zeigen.

Mit Spielen zwischen den Übungen motivierte Thomas Strittmatter immer wieder die Kinder, die mit viel Energie und Spaß dabei waren. Zur Erinnerung an den Judo-Schnupperkurs erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde. cl

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional