Reilingen

Nothilfefonds

Gemeinde bittet um Spenden

Archivartikel

Reilingen.Wegen der Corona-Krise geraten in der Gemeinde Menschen aus der unmittelbaren Nachbarschaft in eine unverschuldete Notlage, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde: „Dies geht sehr rasch und nicht allen kann durch staatliche Zuschüsse geholfen werden.“

In der Gemeinde seien über Nacht wirtschaftliche Notlagen entstanden, sei es durch vorübergehende Betriebsschließungen, durch Kurzarbeit oder sogar Arbeitslosigkeit. Gerade auch Familien mit kleinen Kindern seien in diesen Tagen hart getroffen. „Als Gemeinde wollen wir den betroffenen Menschen unbürokratisch helfen“, stellt die Verwaltung fest und verweist auf den seit über zehn Jahren bestehenden Nothilfefonds zugunsten „der Ärmsten der Armen“.

Ein Kuratorium bestehend aus Vertretern des Gemeinderates entscheidet über die Hilfe. Ansprechpartner für bedürftige Personen ist im Rathaus Uwe Schuppel, Telefon 06205/95 21 13.

Nach dem Motto „Reilingen hält zusammen“ bitte die Gemeinde um Spenden für den Fonds. Bei diesen soll als Verwendungszweck „Corona-Hilfe“ angegeben werden. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional