Reilingen

Kommunale Betreuung Gemeinde nimmt Schüler von 7.30 bis 17.30 Uhr gebührenpflichtig auf / Neben Essen und Hausaufgaben locken viele Freizeitmöglichkeiten

Gemeinschaft von morgens vorm Unterricht bis in den späten Nachmittag

Archivartikel

Reilingen.Das Kommunale Betreuungsteam bietet am Morgen ab 7.30 bis 8.30 Uhr eine Frühbetreuung an, nach Unterrichtsschluss ab 15.45 Uhr eine Spätbetreuung bis 17.30 Uhr. Beide Formen sind gebührenpflichtig, teilt die Gemeindeverwaltung mit. Am Morgen wird das Betreuungsangebot gerne angenommen, wenn der Unterricht erst zur zweiten Schulstunde beginnt. Am Nachmittag kommen die meisten Kinder in der Regel jeden Tag, bis sie entweder abgeholt werden oder nach vorheriger Absprache alleine nach Hause gehen.

Bei der Nachmittagsbetreuung gibt es leckeres Obst und manchmal etwas zum Naschen frisch aus der Küche. Wer möchte, kann selbstständig seine Hausaufgaben fertigmachen. Dann spielen die Kinder drinnen oder draußen, bei schönem Wetter mit Racern und Go-Karts.

Freitags endet der Schulbetrieb um 14.05 Uhr nach dem Mittagessen. Dann beginnt die Nachmittagsbetreuung. Meistens gibt es ein freiwilliges Freizeitangebot: Spielen auf dem Spielplatz in der Wörschgasse, Waffeln backen oder sogar eine Wasserschlacht auf dem Schulgelände. Die Kinder gewinnen untereinander und auch voneinander immer mehr Sicherheit und finden das für sie kostbarste Gut: Spielkameraden und vielleicht sogar gute Freunde.

Fragen beantwortet Sven Seiler unter Telefon 06205/2 89 02 54 oder E-Mail Kernzeit@Reilingen.de. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional